HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Donnerstag, 02. November 2017
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Im vergangenen Jahr wurden weltweit über 100 Journalisten getötet. Dabei liegt die globale Aufklärungsquote gerade einmal bei 10 Prozent. Die UNESCO hat daher den Internationalen Tag gegen Straflosigkeit für Verbrechen an Journalisten initiiert, der am heutigen 2. November begangen wird. Hier kommen unsere zum Glück völlig ungefährlichen Branchennews am Morgen.

1. Mindshare ist bei der Telekom drin, Mediacom raus

Unterschrieben ist noch nichts, aber nach Informationen von HORIZONT Online ist eine erste wichtige Vorentscheidung gefallen: Mediacom verliert seinen Großkunden Telekom, neuer Etathalter wird wohl die Network-Schwester Mindshare. Das wäre ein großer Erfolg für die Frankfurter, jedoch: Das Volumen wird deutlich kleiner sein als bisher, da die Telekom das Media-Budget in Teilbereiche aufsplittet. 

2. Facebooks Quartalsgewinn steigt auf 4,7 Milliarden Dollar

Facebook hat Erlöse, Gewinn und Nutzerzahlen im dritten Quartal überraschend kräftig gesteigert. Verglichen mit dem Vorjahreswert stieg der Überschuss um 79 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar (4,0 Mrd. Euro), wie der US-Internetkonzern mitteilte. Der Umsatz wuchs um 47 Prozent auf 10,3 Milliarden Dollar. 

3. Snapchat greift den Performance-Markt mit "Snap Pixel" an

Im Kampf um die digitalen Werbegelder hübscht sich Snapchat für Performance-Marketer auf. Wie das Unternehmen mitteilt, steht ab heute in der DACH-Region das neue Tool "Snap Pixel" zur Verfügung, mit dem Werbekunden in der App erstmals Conversions über alle Geräte hinweg tracken können. Snapchat will eigenen Angaben zufolge "eine Schlüssel-Plattform" im Bereich Performance Marketing werden. 

4. New York Times meldet 2,5 Millionen Digital-Abos

Die New York Times kann ihren Umsatz mit digitalen Produkten weiter ausbauen. Die digitalen Werbeerlöse stiegen im 3. Quartal um 11 Prozent auf 49 Millionen Dollar, der Umsatz mit reinen Digital-Abos kletterte sogar um 46 Prozent auf 86 Millionen Dollar. Insgesamt zählt der Verlag 2,5 Millionen Abonnenten für seine digitalen Produkte - inklusive Abos für Rezepte und Kreuzworträtsel. 

5. Mercedes-Benz: "Wir wollen einen substanziellen Beitrag zur Entwicklung des E-Sports leisten"

Am vergangenen Wochenende begann eine neue Ära: Beim E-Sports-Turnier ESL One in Hamburg war Mercedes-Benz erstmals als Sponsor sichtbar. Welche Ziele die Marke mit dem Sponsoring verfolgt, erklärt Caroline Pilz, Leiterin der Bereiche Product Placement und Fashion-Sponsoring bei Mercedes-Benz, im Interview mit HORIZONT Online

6. Seven-One Media tauscht erfolgreich Spots im Werbeblock aus

Auch Seven-One Media macht den nächsten Schritt auf dem Weg zu Programmatic TV: Der Vermarkter hat den Austausch von Spots im klassischen Werbeblock getestet. Technisch funktioniert dies via Überblendung des Livesignals. Bei Addressable-TV-Kampagnen hat Seven-One Spots der Kunden Johnson & Johnson und Media Markt bei Pro Sieben Maxx über bestehende Werbeblöcke gelegt. 

7. Wie die Medienbranche jetzt noch auf die E-Privacy-Verordnung reagieren kann

Für die Marketing- und Medienbranche war es ein schwarzer Tag: Das EU-Parlament hat sich am Donnerstag vergangener Woche die umstrittene E-Privacy-Verordnung über eine weitere Hürde gehoben. Der Berater Oliver von Wersch, Gründer von Vonwerschpartner Digital Strategies in Hamburg, sieht in seinem Gastkommentar für HORIZONT Online Versäumnisse der Branche und erklärt, was nun geschehen muss. 

8. Frank Schätzing: "Wir sind Weltmeister im Zögern"

Deutschlands erfolgreichster Science-Fiction-Autor spricht beim Deutschen Medienkongress 2018  über sein Lieblingsthema: die Zukunft. Im Gespräch mit HORIZONT Online erklärt Frank Schätzing, warum die Zukunft gar nicht existiert und wie wir sie trotzdem besser gestalten können. 

Meist gelesen
stats