HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Donnerstag, 12. Oktober 2017
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Der Skandal um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein zieht immer weitere Kreise. In der US-Medienlandschaft sollen die Machenschaften des mächtigen Filmproduzenten lange ein offenes Geheimnis gewesen sein - doch berichtet wurde nicht. Bis jetzt. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Donnerstagmorgen.

1. Wolf Ingomar Faecks und die großen Gefahren von Künstlicher Intelligenz

Mark Zuckerberg findet Artificial Intelligence toll, Elon Musk dagegen warnt vor Gefahren und unabsehbaren Folgen. Nun meldet sich mit Wolf Ingomar Faecks einer der führenden Köpfe der deutschen Agenturszene im HORIZONT-Interview zu Wort"Es wird komplett unterschätzt, was AI für die Gesellschaft bedeutet." Was folgt, ist eine furiose Abrechnung mit einer Entwicklung, die außer Kontrolle zu geraten droht.

2. Das sind die letzten Effie-Bronze-Gewinner 2017

Erstmals veröffentlicht der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA die Effie-Gewinner schon vor der Preisverleihung am 9. November. Die Preisträger werden im Rahmen einer exklusiven Serie von HORIZONT prämiert. Nachdem vorige Woche die ersten acht der 17 Bronze-Gewinner bekanntgegeben wurden, folgen heute die übrigen neun.

3. Facebook liefert Antwort auf Seven-One-Media-Studie

Freunde werden Facebook und Seven-One Media wohl so schnell nicht mehr. Nachdem der TV-Vermarkter in der vergangenen Woche analysiert hat, dass Video Ads in dem sozialen Netzwerk schlechter wirken als TV-Spots, meldet sich nun Facebook mit einer Studie zu Wort: Demnach werde nur in maximal 55 Prozent der Zeit, in der TV-Werbung läuft, der Bildschirm überhaupt betrachtet - auf Facebook seien es 80 Prozent.

4. Deutsche Bahn bringt selbstfahrende Busse auf die Straße

Die Deutsche Bahn will Carsharing, Uber und Co den Kampf ansagen - und unter der Marke Ioki eine eigene Flotte aus Sammeltaxis, Elektroautos und selbstfahrenden Fahrzeugen an den Start bringen. Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, testet der Konzern dazu ab Ende Oktober im niederbayerischen Bad Birnbach einen fahrerlosen Bus, der im öffentlichen Nahverkehr eingesetzt wird.

5. Klaus Brinkbäumer: "Eine demokratisch gewählte Partei sollte man nicht ausgrenzen"

Wie sollten die Medien mit der AfD umgehen? Wie kann Journalismus noch besser werden? Welche Chancen hat Paid Content? Über diese und andere Fragen spricht Spiegel-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer beim Deutschen Medienkongress 2018 - und im Interview mit HORIZONT Online.

6. Lukas Adamis wird Head of Strategy bei Mindshare

Mindshare baut seine Digital-Expertise mit neuen Führungskräften aus: Lukas Adamis wechselt von Carat zu der Mediaagentur und fungiert dort ab 1. Dezember als Head of Strategy. Zudem gibt Mediashare die Verpflichtung von Dennis Heidman bekannt, der seit Anfang Oktober als Client Lead Unilever und Standortleiter Hamburg tätig ist.

7. Lidl gerät in Italien wegen wegretuschiertem Kruzifix in die Kritik

Lidl gerät erneut wegen einer Werbeanzeige ins "Kreuz-Feuer": Auf einem Motiv in Italien ist die Kirche aus dem Örtchen Dolceacqua zu sehen, bei der die Kruzifixe wegretuschiert wurden. Der Discounter antwortet, man habe die Bilder aus einer Foto-Datenbank bekommen und den Fehler nicht bemerkt. Bereits Anfang September stand Lidl wegen eines ähnlichen Fauxpas in Griechenland in die Kritik.

8. Wie Randsportler durch Instagram und Co aus dem medialen Schatten treten

Sie schwitzen, sie trainieren hart, sie werden sogar Weltmeister - und trotzdem kennt sie kaum jemand. Wer nicht gerade Profifußballer oder erfolgreicher Tennisspieler, sondern Läufer oder Gewichtheber ist, hat es schwer, einem breiten Publikum bekannt zu werden. Wie es trotzdem gehen kann, zeigen diese vier Athleten aus Randsportarten.
Meist gelesen
stats