HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Donnerstag, 05. Oktober 2017
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Seit einer Woche rätselt Fußball-Deutschland, wer nach dem Aus von Carlo Ancelotti neuer Trainer des FC Bayern wird. Laut Bild ist die Entscheidung jetzt zugunsten eines alten Bekannten gefallen: Jupp Heynckes soll bis Saisonende übernehmen. Es wäre die vierte Amtszeit des mittlerweile 72-Jährigen beim deutschen Rekordmeister. In unseren wichtigsten Branchennews am Donnerstagmorgen geht es derweil um einen Bayern-Rivalen.

1. Das sind die ersten acht Effie-Gewinner

Erstmals veröffentlicht der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA die Gewinner seines Effie-Wettbewerbs schon vor der Preisverleihung am 9. November. Die Preisträger werden dabei in einer exklusiven Serie von HORIZONT prämiert. Die Bronze-, Silber- und Gold-Gewinner werden nach und nach bekanntgegeben - das sind die ersten acht Gewinner.

2. Vodafone startet weltweit mit neuem Markenauftritt durch

Vodafone schlägt das nächste Kapitel in seiner Werbegeschichte auf. Am kommendem Samstag enthüllt der Telekommunikationskonzern einen neuen weltweiten Markenauftritt. Das Rebranding, an dem mehrere Agenturen des Werberiesen WPP mitwirkten, umfasst neben Logo und Schriftzug auch den Claim. HORIZONT Online zeigt, was sich verändert hat - und präsentiert vorab den weltweiten TV-Spot.

3. Wie Oliver Mintzlaff RB Leipzig zur neuen Kraft in Fußball-Deutschland macht

RB Leipzig war als Vizemeister die Überraschung der abgelaufenen Bundesligasaison. Dafür wird RB-Chef Oliver Mintzlaff von der Jury von HORIZONT Sportbusiness als "Player des Jahres" ausgezeichnet. HORIZONT Online hat mit ihm über die Marke RB, regionale Verankerung und den Vorwurf, der Klub sein nur ein künstliches Produkt zu Marketingzwecken, gesprochen

4. Group M bringt Viewability-Standard 100/1 nach Deutschland

Ob Online-Werbung von den Konsumenten überhaupt gesehen wird, ist neben Brand Safety eine der drängendsten Fragen auf Kundenseite. Die Group M hat vor einigen Wochen ihren eigenen Viewability-Standard präsentiert - und führt ihn nun auch in Deutschland einDemnach muss eine Werbung zu 100 Prozent für eine Sekunde sichtbar gewesen sein.

5. Funktioniert Content Marketing nur mit Paid Media?

Das Tolle an Content Marketing ist, dass die Unternehmen sich die hohen Media-Kosten sparen, die bei bei klassischer Werbung fällig werden. Oder stimmt das alles gar nicht? Im Interview erklärt der stellvertretende Vorsitzende der BVDW-Fokusgruppe Content Marketing Ingo Kahnt, warum bezahlte Reichweite auch bei Content Marketing immer wichtiger wird und die Disziplin ihre besten Tage noch vor sich hat.

6. Seven-One bezweifelt Wirkung von Video-Ads auf Google und Facebook

Können Video Ads auf Google und Facebook TV-Spots in Sachen Wirksamkeit eins zu eins ersetzen? Seven-One Media legt erneut eine Studie vor, die zeigen soll, dass es mit Video Ads auf Facebook nicht weit her ist und Werbung im Newsfeed der Nutzer schlechter wirkt als im TV.

7. ZDF macht mit kritischem AfD-Kommentar 25 Plätze im Storyclash-Ranking gut

Ein Kommentar des stellvertretenden ZDF-Chefredakteurs Elmar Theveßen zur AfD hat am Abend der Bundestagswahl in den sozialen Netzwerken für Furore gesorgt - und den öffentlichen-rechtlichen Sender im Social-Media-Ranking von Storyclash weit nach vorne katapultiert. Einen großen Sprung nach oben machte auch das Frauenportal Erdbeerlounge.

8. E-Mail-Marketing: Der Desktop ist tot, lang lebe der Desktop

Zehn Jahre nach dem ersten iPhone zeigt sich: Viele Marketer fragen sich, ob ihre Zielgruppe überhaupt noch am PC sitzt und investieren daher immer stärker in Mobile. In seinem Gastbeitrag erklärt ReachAd-CEO Karl Ott, warum es nicht um entweder Mobile oder Desktop geht und plädiert insbesondere beim E-Mail-Marketing für einen hybriden Ansatz.
Meist gelesen
stats