HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Freitag, 01. September 2017
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Aus meteorologischer Sicht beginnt heute der Herbst. Dazu passt diese kleine Bauernregel: "Ist das Wetter nicht zum Freun? Lies die Top-News in Vor 9!" Wir wünschen eine anregende Lektüre.

1. So finden Designer das neue Youtube-Logo

Am Mittwoch war es plötzlich da, das "neue" Youtube. Nicht nur, dass Googles Video-Plattform den Nutzern ab sofort zusätzliche Funktionen bietet. Nein, auch der Auftritt inklusive des Allerheiligsten - des Logos - wurde erneuert. Bei Desigern kommt das überarbeitete Youtube-Signet mehrheitlich gut an. Doch es gibt auch Kritik, wie der Expertencheck von HORIZONT Online zeigt.

2. Spiegel-Gruppe tritt Ad Alliance bei

Die Spiegel-Gruppe wird Partner der Ad Alliance, dem Vermarktungsverbund von Gruner + Jahr und Mediengruppe RTL Deutschland. Der Ad Alliance gehören mit dem neuen Partner nun auch die Medienmarken Spiegel, Spiegel Online, Manager Magazin und Harvard Business Manager an.

3. Apple sorgt sich um Netzneutralität

Apple hat in den USA einen offenen Brief an die Wettbewerbsbehörden verfasst. Darin spricht sich der iPhone-Hersteller dagegen aus, dass Internetprovider für schnellere Leitungen ("fast lanes") mehr Geld verlangen dürfen. Das Schreiben könnte auch ein Hinweis darauf sein, wo sich Apples Geschäft hinbewegt, berichtet Wired.

4. Wann Podcasts Primetime haben

Nachdem Podcasts vor fünf Jahren schon einmal goldene Zeiten vorhergesagt wurden, nimmt die Nutzung nun an Fahrt auf. Doch über die Nutzer ist noch wenig bekannt. Daher hat der Vermarkter AS&S Radio eine Analyse bei Facit Reserach in Auftrag gegeben.

5. Über die Hälfte der Digital Natives sind "Bewegtbild-Heavy-User"

Die deutschen Digital Natives lieben Video-on-Demand-Dienste wie Netflix und Amazon Prime Video - und lassen sich dennoch weiterhin gerne im linearen TV berieseln. Das ist das Kernergebnis einer neuen Grundlagenstudie von Mediaplus Strategic Insights zur Bewegtbildunterhaltung der 14- bis 29-Jährigen. 

6. Snapchat ruft deutsche Nutzer zum Wählen auf

Drei Wochen vor der Bundestagswahl ruft Snapchat seine deutschen Nutzer auf, sich mit ihrer Stimme an der Wahl zu beteiligen. Das Unternehmen, das erst vor wenigen Monaten das erste Deutschland-Büro in Hamburg eröffnete, hat für die Aktion extra einen Filter angefertigt. Ein ähnliches Projekt startete Snapchat bereits in UK und in den USA.

7. Wie Amazon mit Agenturen zusammenarbeitet

Anders als Google und Facebook verkauft Amazon nicht nur Werbe-Inventar an Marken, sondern vor allem Produkte an Online-Shopper. Deshalb arbeitet der E-Commerce-Gigant auch anders mit Agenturen zusammen als die beiden Erstgenannten. Wie genau, hat sich Seb Joseph für Digiday näher angesehen.

8. Wie eine PR-Firma in Südafrika den Rassenhass schürte

Die südafrikanische Opposition wirft der weltweit tätigen PR-Agentur Bell Pottinger vor, im Auftrag einer regierungsnahen Investmentfirma eine Kampagne gegen reiche Weiße initiiert zu haben. Die Agentur muss deswegen wahrscheinlich den Branchenverbund Public Relations and Communications Association verlassen. Die Süddeutsche Zeitung hat die Geschichte dieses PR-Thrillers aufgeschrieben.
Meist gelesen
stats