HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Freitag, 18. August 2017
© dfv

Guten Morgen aus Frankfurt. Die Vorfreude steigt. Heute Abend startet mit dem Spiel FC Bayern München gegen Bayer Leverkusen endlich die Bundesliga-Saison 2017/18. Während sich viele Fans nach wie vor fragen, wo eigentlich welches Spiel läuft, ist es beim Auftaktspiel noch relativ einfach: Im ZDF. Die erste Begegnung wird wie gewohnt im Free-TV übertragen. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Morgen.

1. Bundeskartellamt will digitale Plattformen stärker regulieren

Andreas Mundt, Chef des Bundeskartellamtes, will stärker gegen exklusive Vertriebskooperationen zwischen Markenartikel-Herstellern und großen Internetplattformen wie Amazon vorgehen. In der FAZ kündigt er an, auch "unkonventionelle Antworten" auf die Herausforderungen der digitalen Welt zu suchen. So könnte bereits eine "wettbewerbsbedrohende Monopolisierung" reguliert werden. 

2. Wahlkampf: SPD mit zweitem Zündversuch

Am Mittwoch präsentierten die Sozialdemokraten die zweite Werbewelle. Sie besteht aus drei Plakatmotiven zu den Themen Gerechtigkeit, Bildung und Zukunft. Illustriert sind sie mit einem sehr blauäugigen Kanzlerkandidaten. Beim Fernsehspot verlässt sich die SPD auf die Wirkung des Kindchenschemas. Ein Besuch im Willy-Brandt-Hauses in Berlin

3. United-Internet-Media-Chef Rasmus Giese lobt Programm der Dmexco

Das Programm der Dmexco wurde in den vergangenen Jahren vielfach als zu umfangreich und international ausgerichtet kritisiert. In Programm der diesjährigen Messe mit 570 Speakern gibt es indes viele Veränderungen zum Positiven, findet Rasmus Giese, CEO von United Internet Media in einem Gastbeitrag für HORIZONT

4. Was die Werbewirkung von Influencern beeinflusst

Beim Influencer Marketing kommt es für Werbungtreibende darauf an, ob die Posts der Social-Media-Stars mit ihrem Produkt überhaupt wahrgenommen wurden. Kassiert ein Beitrag viele Interaktionen, bewerten Werbungtreibende die Kooperation in der Regel positiv. Doch kann man Likes, Shares und Kommentare überhaupt als Werbewirkung des Influencer Marketings interpretieren? 

5. Mercedes-Marketerin Katja Ohly-Nauber: "Die Aufgabe einer Marke ist es, Stellung zu beziehen"

Mercedes-Benz tourt gerade mit seiner Roadshow durch Deutschland. Die Livekommunikation ist nur ein Beispiel dafür, wie der deutsche Markt die globale "Grow up"-Kampagne verlängert und mit eigenen Inhalten anreichert. Ein Gespräch über eigene Akzente mit Katja Ohly-Nauber, Leiterin Marketing-Kommunikation Mercedes-Benz Cars Deutschland

6. Was die Metropolen-Strategie des Sportartiklers mit der Digitalisierung zu tun haben könnte

In den vergangenen Tagen machte eine Schlagzeile die Runde: "Adidas konzentriert sich auf sechs Metropolen", hieß es da. Für Adidas spielt künftig in London, Paris, New York, Los Angeles, Tokio und Schanghai die Musik. Aber wie geht die Marke mit den drei Streifen bei der Auswahl ihrer Top-Metropolen eigentlich vor? 

7. Le Buzz: Erstes Online-Magazin zum Thema Influencer Marketing geht an den Start

Keine Frage: Influencer Marketing ist längst mehr als ein Hype und mittlerweile im Marketing-Mix vieler Unternehmen fest verankert. Angesichts der wachsenden Relevanz der Social-Media-Bekanntheiten hat der Berliner Pascal Wabnitz nun Le Buzz gegründet - das eigenen Angaben zufolge weltweit erste Online-Magazin mit News und Know-how rund ums Thema Influencer Marketing

8. Crossverstise-Chef Völcker: "In der Region ist Out-of-Home aktuell unschlagbar"

Crossvertise ist nicht nur ein Angebot, das nach Aussagen von CEO Matthias Völcker gerade rasant wächst. Die Werbebuchungsplattform ist vor allem ein zuverlässiger Wegweiser für aktuelle Trends. Im Interview mit HORIZONT bescheinigt der Geschäftsführer beispielsweise der Gattung Out-of-Home, gerade in der Region "unschlagbar" zu sein.
Meist gelesen
stats