HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Dienstag, 06. Juni 2017
© dfv
Themenseiten zu diesem Artikel:

Google Apple OWM Tina Beuchler Big Data Norman Wagner


Guten Morgen aus Frankfurt. Wir hoffen, Sie haben das lange und ereignisreiche Pfingstwochenende gut überstanden und sind fit und ausgeruht für die kurze Arbeitswoche. Hier kommt der ideale Wachmacher: die wichtigsten Branchennews am Dienstagmorgen.

1. Apple greift Amazon und Google mit smartem Lautsprecher HomePod an

Es war nur eine Frage der Zeit: Nach der Konkurrenz von Amazon und Google will auch Apple den Markt für smarte Lautsprecher erobern - und mit dem HomePod an den Erfolg des iPods anknüpfen. "Mit dem iPod haben wir das Musikhören unterwegs revolutioniert und 1000 Songs in die Hosentasche gebracht. Mit dem HomePod wollen wir nun den Musikgenuss zu Hause neu erfinden", so Cook auf der Entwicklerkonferenz WWDC in San Jose.

2. Google ist wertvollste Marke der Welt, SAP die wertvollste Deutschlands

Google überstrahlt alles: Im aktuellen Brand-Z-Ranking von Kantar Millward Brown liegt der Suchmaschinengigant ganz vorne und steigerte seinen Markenwert um 7 Prozent auf 245,6 Milliarden US-Dollar. Insgesamt sieben deutsche Firmen schaffen den Sprung unter die Top 100, die wertvollste darunter ist SAP.

3. Wer kann digitale Werbung besser: Werbe- oder Mediaagenturen?

Die Zaubermittel für digitale Kommunikation lauten: Big Data, Personalisierung und ständige Aktualisierungen. Können Werbeagenturen das? Im Interview mit HORIZONT postuliert Norman Wagner, Chef von Mediacom Beyond Advertising: "Ich bin der festen Überzeugung, dass in Zukunft die Mediaagenturen einen Großteil der Inhalte für die digitalen Medien produzieren werden!" 

4. OWM-Chefin Tina Beuchler: "Halbherzige Transformationen sind Zeitverschwendung"

Auf den Digital Marketing Days Ende Juni in Berlin wird Tina Beuchler über Künstliche Intelligenz und die Auswirkungen auf das Marketing sprechen. Im Interview mit HORIZONT erklärt die Vorstandsvorsitzende der Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM), wo sie weiterhin den Finger in die Wunde legen will und warum für sie als Nestlé-Digitalchefin "test, learn, adapt, repeat" auf der Agenda steht.

5. Nur die Hälfte weiß, dass man Werbung auf dem Smartphone blockieren kann

Nicht gewusst, dass man auf dem Smartphone Werbung blockieren kann? So ergeht es auch der Hälfte der US-Amerikaner, die für eine repräsentative Studie von Globalwebindex befragt wurden. Durch die Online-Umfrage wollten die Forscher herausfinden, warum Internet-User Adblocker nutzen.

6. Warum individualisierte Werbung zur Selbst-Entmündigung der Konsumenten führt

Dank Programmatic Advertising gibt es künftig interessante statt nervige Werbung - und um lästige Routineaufgaben kümmern sich bald Siri und Amazons Alexa. Doch ist das alles überhaupt erstrebenswert? Alexander Kiock, Chef der Strategieagentur Diffferent, erklärt in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online, warum er die schöne neue Big-Data-Welt für gefährlich hält.

7. Traumjob Influencer?

Influencer sind in der Marketingwelt gerade in aller Munde. Aber wie viel Arbeit steckt eigentlich hinter dem perfekten Instagram-Profil einer Influencerin? Ist das Leben als Beauty- und Fashion-Queen im Netz wirklich so erstrebenswert? Die "FAZ" geht diesen Fragen auf den Grund und erklärt, worauf es beim Influencer-Storytelling ankommt.

8. Tasty-Chefin McCollum: "Food-Porn funktioniert in Deutschland nicht so gut wie gesunde Küche"

Seit dem Launch im Sommer 2015 hat Tasty rund 154 Millionen Fans angesammelt. Im Videointerview mit HORIZONT Online erklärt General Manager Ashley McCollum, wie Buzzfeed mit der Like-Maschine Geld verdient und welch großen Einfluss der deutsche Markt auf die inhaltliche Ausrichtung von Tasty besitzt.
Meist gelesen
stats