HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Dienstag, 10. Januar 2017
© Ingo Rentz

Guten Morgen aus Frankfurt. Wundern Sie sich nicht, falls Ihnen heute Kollegen über den Weg laufen, die Goethe oder Schiller zitieren. Schließlich ist heute der Tag der Poesie am Arbeitsplatz. Wir gehen mit gutem Beispiel voran und haben wie gewohnt besonders auf das Versmaß unserer wichtigsten Branchennews am Morgen geachtet.

1. Facebook testet erstmals "Mid-Roll"-Werbung in Videos

User, die auf Facebook Videos anschauen, werden zukünftig wohl mehr Werbung zu sehen bekommen. Medienberichten zufolge will der Konzern von CEO Mark Zuckerberg einen Test starten, bei dem die Nutzer "Mid-Roll"-Werbung angezeigt bekommen - und zwar dann, wenn ein Video mindestens 90 Sekunden lang ist und vom User mindestens 20 Sekunden lang angeschaut wird. "Recode" zufolge sollen die Publisher 55 Prozent der Werbeeinnahmen erhalten. Auch Facebook-Tochter Instagram will laut "AdAge" Video-Ads in den Stories der Nutzer testen.

2. Jung von Matt/Spree gewinnt Etat von Condor und Thomas Cook Airlines

Jung von Matt hat einen neuen prominenten Kunden an Bord. Die Hamburger Agentur hat nach einem Pitch den Etat der Thomas Cook Group Airlines gewonnen. Ab sofort betreut Jung von Matt damit die beiden Fluggesellschaften Condor und Thomas Cook Airlines. In der neuen Kampagne, die bereits zu sehen ist, setzt das Unternehmen erstmals auf ein einheitliches Design in allen europäischen Märkten.

3. Marissa Mayer will Rest-Yahoo verlassen - Verizon-Deal weiter auf der Kippe

Der Internet-Pionier Yahoo will nach dem geplanten Verkauf des Webgeschäfts das verbliebene Unternehmen in Altaba umbenennen. Konzernchefin Marissa Mayer werde dann den Verwaltungsrat der Firma - das Kontrollgremium mit weitreichenden Funktionen - verlassen, wie Yahoo am Montag mitteilte. Altaba wird vor allem aus der Beteiligung an der chinesischen Online-Plattform Alibaba und Yahoo Japan bestehen. Zugleich räumte der Konzern ein, dass der fixierte Übernahme-Deal mit Verizon wegen des im letzten Monat bekannt gewordenen massiven Diebstahls von Yahoo-Nutzerdaten noch platzen könne.

4. Apple landet in Grüner-Strom-Ranking von Greenpeace ganz vorne

Greenpeace hat den US-Technologieriesen Apple, Facebook und Google gute Noten beim Einsatz erneuerbarer Energien bescheinigt. Mit 83 Prozent genutztem Strom aus regenerativen Quellen belegt Apple dabei im dritten Jahr in Folge den Spitzenplatz in der Rangliste der Umweltschutz-Organisation. Amazon fällt dagegen negativ auf. Weitere Erkenntnis des "Grüner Klicken"-Reports: "Wäre das Internet ein Land, hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch", so Greenpeace-Energieexperte Niklas Schinerl.

5. Ex-Journalisten starten Content-Marketing-Agentur Supercat für die Tech-Branche

Die beiden renommierten Tech-Journalisten Alexander Krug und Fabien Röhlinger haben "Supercat" ins Leben gerufen. Dabei soll es sich laut Angaben der Gründer um die erste Content-Marketing-Agentur handeln, die ihren Fokus ausschließlich auf die Tech-Branche setzt und kreative Kommunikations-Lösungen und Native-Content-Formate für Unternehmen aus den Bereichen Consumer Electronics, Telekommunikation, vernetzte Hardware, Online Services und Smart Home anbietet. Schon jetzt hat Supercat 37 Kunden an Bord.

6. Samsung macht seine Computeruhr mit Apples iPhone kompatibel

Samsung macht seine Computeruhren Gear S2 und S3 sowie die Gear Fit mit Apples iOS (ab Version 9) kompatibel. Wie unter anderem "ZDNet" berichtet, stehen die nötigen Apps für die Verbindung des iPhone mit den auf Samsungs eigenem Betriebssystem Tizen basierenden Uhren ab sofort im App Store bereit. Mit den Gear-Modellen steht Samsung im noch relativ jungen Markt der Wearables in direkter Konkurrenz zu Apples Computer-Uhr.

7. Nvidia: Vom unscheinbaren Grafikkartenhersteller zum gefeierten KI-Spezialisten

Nvidia machte sich vor vielen Jahren als Grafikkartenhersteller einen Namen - vor allem in der Gaming-Industrie. Mittlerweile hat der Konzern mit enormem Aufwand eine Transformation angestoßen und prescht mit Hochdruck in den Markt der künstlichen Intelligenz und autonomen Fahrzeuge vor. Google, Audi und Bosch suchen derzeit die Nähe zu Nvidia. Auf der CES in Las Vegas war zu beobachten, welche Relevanz sich der Konzern bei diesen Zukunftstechnologien bereits erarbeitet hat.

8. Fünf Tipps für den digitalen Wandel

Digitalisierung ja - aber wie? Vor dieser Frage stehen viele Unternehmen. Während die zahlreichen neuen Möglichkeiten nämlich den meisten bekannt sind, wird der Weg dorthin viel zu selten beschrieben. In ihrem Buch "D.quarks" haben die Digitalexperten Carsten Hentrich und Michael Pachmajer von PwC eine Roadmap mit elementaren Bausteinen für den Wandel entwickelt. In einem Gastbeitrag auf HORIZONT Online geben sie 5 Tipps zur Digitalisierung von Unternehmen.
Meist gelesen
stats