Special

Im Super-Bowl-Teaser muss Amazon einen Schock verdauen
Amazon

Super Bowl Amazon wirbt mit verstummter Alexa und geschocktem Jeff Bezos

Im Super-Bowl-Teaser muss Amazon einen Schock verdauen
So sieht Jeff Bezos' schlimmster Alptraum aus: Bei einer simplen Abfrage des Wetters bekommt seine KI Alexa plötzlich kein Wort mehr heraus, die Medien berichten über einen Sprachassistenten, der offenbar seine Stimme verloren hat. Dieses Szenario zeichnet Amazon in seinem Teaser für den Super-Bowl-Spot, den der Konzern an diesem Sonntag während des Endspiels der American-Football-Liga NFL ausstrahlt. Unternehmensgründer Bezos ist sogar selbst Teil des Commercials.
von Fabian Müller, Montag, 29. Januar 2018
Lukrative Werbeverträge braucht Bezos - mit einem geschätzten Vermögen von 100 Milliarden US-Dollar derzeit der  reichste Mensch der Welt - ganz offensichtlich nicht. Dennoch lässt es sich der gerade 54 Jahre alt gewordene Unternehmer nicht nehmen, im Amazon-Spot für das "Big Game" selbst aufzutreten. Und der Teaser lässt vermuten, dass Bezos und sein Team die überraschend verstummte Alexa mit wenigen Eingriffen wieder kurieren können. Ein derartige Investition in das teure Super-Bowl-Werbeumfeld zusammen mit der historischen Werbepremiere von Jeff Bezos, legt auch die Vermutung nahe, dass Amazon hier nicht nur Image-Werbung betreiben, sondern eine relevante Produktinnovation bewerben will. Möglicher Kandidat für eine derartige Kampagne ist das vor einigen Wochen eingeführte Echo Spot, das das sprachgesteuerte Interface Alexas durch eine Kamera ergänzt.

Ebenfalls denkbar ist, dass der Konzern für eine überarbeitete Version von Alexa werben will. Im November 2017 hatte Amazon ein neues Software-Feature angekündigt, wodurch Skills auf Amazon künftig individuelle Nutzer an ihrer Stimme erkennen können. Diese Anwendung, die die individuelle Nützlichkeit des Sprachassistenten durch ein noch personalisierteres Nutzungserlebnis deutlich steigern würde, soll dieses Frühjahr eingeführt werden - im Timing passend zur Super Bowl.

Amazon ist kein neuer Kunde bei dem Sport-Mega-Event. Der Konzern schaltet 2018 bereits zum dritten Mal in Folge Spots während des Super Bowls, der dieses Jahr vom Netzwerk NBC übertragen wird. Der Film, laut AdAge kreiert von Lucky Generals und der Inhouse-Agentur D1, soll 90 Sekunden dauern - bei einem geschätzten Preis von über 5 Millionen US-Dollar für einen 30-Sekünder ein teures Vergnügen. Vergangenes Jahr beschränkte sich Amazon auf drei 10-Sekünder, 2016 warb der Konzern mit Alec Baldwin und Ex-Football-Star Dan Marino. fam/cam
Meist gelesen
stats