"Shot in iPhone" Star-Regisseur Michel Gondry erzählt die fabelhafte Geschichte eines einsamen Dreirads

Montag, 03. Juli 2017
Michael Détour hat einen elfminütigen Kurzfilm für Apple gedreht
Michael Détour hat einen elfminütigen Kurzfilm für Apple gedreht
© Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

Michael Gondry Dreirad iPhone Apple


Mit seiner "Shot on iPhone"-Kampagne demonstriert Apple seit mehr als zwei Jahren die Qualität seiner Smartphone-Kamera. Nach mehreren TV-, Plakat- und Print-Kampagnen legt die Marke jetzt noch einen drauf und einen elfminütigen Film vor, der in träumerischen Bildern von einem Familienurlaub und einem verlorenen Dreirad erzählt. Regie führte der Oscar-prämierte Star-Regisseur Michel Gondry - natürlich nur mit seinem iPhone.
Der Kurzfilm mit dem Titel "Détour" (dt.: "Umweg") erzählt die Geschichte einer jungen Familie, die mit ihrem VW-Bus in die Ferien aufbricht, wobei die jüngste Tochter darauf besteht, dass ihr liebgewonnenes Dreirad mitkommt.
Doch kurz nach dem Aufbruch der Protagonisten passiert das Unglück: Das Dreirad fällt vom Gepäckträger des Busses. In der Folge begleitet die Kamera einerseits die Familie in ihrem Urlaub und andererseits das Dreirad, wie es zum Leben erwacht und sich durch halb Frankreich auf die Suche nach seinen Besitzern macht - überraschendes "Happy End" inklusive.

Der von Gondry, der 2005 mit "Vergiss mein nicht" den Oscar für das beste Originaldrehbuch gewann, mit viel Liebe zum Detail umgesetzte "Shot on iPhone"-Film ist auf der Apple-UK-Website zu sehen. Auf der Landingpage erhalten die Nutzer zudem Einblick in die Dreharbeiten von "Détour" und erfahren, welche Kameratools der Regisseur genutzt hat, um den sommerlichen Film in die Tat umzusetzen. Ob auch Otto-Normal-Filmer so gekonnt mit Perspektiven, Animationseffekten, Time-Lapse und Slow Motion umgehen können wie der französische Starregisseur, darf zumindest leise angezweifelt werden. tt
Meist gelesen
stats