Pepsico Pepsi-Challenge 2015 endet mit galaktischem Kurzfilm und faszinierenden Luftaufnahmen

Mittwoch, 18. November 2015
Das Poster zum Kurzfilm "Black Knight decoded"
Das Poster zum Kurzfilm "Black Knight decoded"
© Pepsico
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pepsi PepsiCo Freida Pinto James Frey Carl Windfuhr


Das Jahr 2015 begann für Pepsico mit einer Frontalattacke auf Coca-Cola und der größten deutschen Marketingoffensive aller Zeiten, es endet mit einem galaktischen Kurzfilm. Zum Abschluss seiner diesjährigen Pepsi-Challenge-Kampagne launcht der Getränkeriese ein zehnminütiges Video mit Starbesetzung und beeindruckenden Aufnahmen von der Internationalen Raumstation ISS.
"Black Knight Decoded" erzählt die Geschichte eines Vaters, seiner Tochter und ihrer Verbündeten bei dem Versuch, vom Satelliten Black Knight aus gesendete Radiosignale zu entschlüsseln. In ihrem Wettlauf gegen die Zeit ist das Team auf die Unterstützung von Menschen aus der ganzen Welt angewiesen. Mit dabei sind die Schauspieler David Oyelowo ("Interstellar", "Selma") und Freida Pinto ("Slumdog Millionaire, "Planet der Affen: Prevolution"), Produzent Jabbar Raisan sowie der Bestseller-Autor James Frey ("I Am Number Four"). Produziert hat Pepsico den Kurzfilm in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma Levity Entertainment Group sowie Urthecast, der Ultra-HD-Videoanlage, die sich auf der ISS befindet. Den Titelsong "Miracles" steuert Musiker und Pepsi-Testimonial Usher bei. Der Film beendet die Pepsi-Challenge 2015, mit der das Unternehmen über Social Media und mit globalen wie nationalen Markenbotschaftern zu Challenges aufgerufen hatte. Für den Abschluss der Kampagne wurden Pepsi-Fans unter anderem aus Australien, China, Indien, Russland und den USA dazu aufgefordert, an der Filmproduktion teilzunehmen.
  • Ostrau, Tschechien
    Ostrau, Tschechien (© Screenshots Pepsico)
  • Sydney, Australien
    Sydney, Australien (© Screenshots Pepsico)
  • Dubai, VAE
    Dubai, VAE (© Screenshots Pepsico)
  • Cluj, Rumänien
    Cluj, Rumänien (© Screenshots Pepsico)
  • Sotschi, Russland
    Sotschi, Russland (© Screenshots Pepsico)
  • Warschau, Polen
    Warschau, Polen (© Screenshots Pepsico)
  • Xi'an, China
    Xi'an, China (© Screenshots Pepsico)
  • Da Nang, Vietnam
    Da Nang, Vietnam (© Screenshots Pepsico)
  • Delhi, Indien
    Delhi, Indien (© Screenshots Pepsico)
  • Cancún, Mexiko
    Cancún, Mexiko (© Screenshots Pepsico)
  • Las Vegas, USA
    Las Vegas, USA (© Screenshots Pepsico)
Insgesamt haben laut Pepsi über das Jahr hinweg Menschen aus mehr als 100 Ländern an der Kampagne teilgenommen und über 1,2 Millionen Mal die Kampagnenhashtags verwendet. Entsprechend stolz zeigt sich Carl Windfuhr, Marketingdirektor bei Pepsico Deutschland. "Black Knight Decoded" treffe den Kern der Pepsi-Challenge und stelle "ein grandioses Finale" dar. fam
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr die Top-News der Branche

 


Meist gelesen
stats