Halloween 2017 Das sind die besten Grusel-Spots des Jahres

Mittwoch, 01. November 2017
Burger King kann sich zu Halloween eine kleine Spitze gegen die Konkurrenz nicht verkneifen
Burger King kann sich zu Halloween eine kleine Spitze gegen die Konkurrenz nicht verkneifen
© Burger King
Themenseiten zu diesem Artikel:

Halloween Mars M&M's Burger King Nissan Snickers


Halloween ist in den Kalendern vieler Markenverantwortlicher ebenso ein gesetzter Termin wie Muttertag oder Weihnachten. Auch in diesem Jahr lassen es die Werbungtreibenden wieder gruseln und glänzen vor allem in den USA mit kreativen Spots. HORIZONT Online zeigt eine Auswahl der besten Filme - unter anderem von Snickers, Burger King, Skittles, Rewe, Nissan und M&M's.

1.

"Bite Size Horror" von Mars


Mit einer Reihe an kurzen Horrorfilmen setzt der Süßwarenhersteller Mars in diesem Jahr eine echte Benchmark: Das Unternehmen hat für Skittles, M&M's und Co insgesamt zwölf kurze Horrorfilme gedreht, die zwar keinen inhaltlichen Zusammenhang zu den Marken herstellen, aber gerade deshalb herausragend funktionieren.


2.

Burger King - ScaryClownNight

Bei Gruselclowns gehen Burger King so schnell nicht die Pointen aus. Nachdem sich Burger King Deutschland schon in die Deutschlandpremiere des Films "Es" mit einer Warnung vor Clowns einschaltete, veranstaltete die Kette gestern weltweit ihre erste Scary Clown Night. Wer im Clownskostüm in ausgewählten Restaurants weltweit auftauchte, bekam einen Whopper geschenkt. Die Aktion kündigte der Fast-Food-Riese mit einem gruseligen Spot an.

3.

Strange Mode - Lyft x Stranger Things


Der Fahrdienstvermittler Lyft nutzt den Auftakt zur neuen Staffel der Netflix-Serie  "Stranger Things" für einen hübschen Marketingstunt und präsentiert den Strange Mode. Dabei geschehen in einem eigens präparierten Fahrzeug während der Fahrt äußerst merkwürdige Dinge. Zuerst flackert das Navigationsgerät, dann die gesamte Beleuchtung des Fahrzeugs, die das Wageninnere plötzlich in rotes Licht taucht. Die Verriegelung spielt verrückt, der Fahrer wird von Krämpfen geschüttelt, im Wagen springen plötzlich Klappen auf, das Dach wird scheinbar von außen eingebeult. Erst nach einiger Zeit des Gruselns löst die Erkennungsmelodie der Serie die Situation auf.

4.

Fanta - 13th Floor


Horror-Szenarien im Fahrstuhl zählen zu den Klassikern unter den Erschreck-Aktionen. Schließlich ist man im Aufzug nahezu wehrlos ausgeliefert - wer stecken bleibt, kann sich nur selten selbst aus der Situation befreien. Fanta greift solch ein Szenario in dem Halloween-VR-Spot "13th Floor" auf. Eigentlich drückt der Page für den Fahrgast den Knopf zum 13. Stock - doch der scheint fingiert: Der Betrachter landet stattdessen in einer albtraumhaften Zwischenwelt.

5.

Nissan Heisman House - Trick or Treat

In Amerika ist es schon lange ein Brauch, dass Kinder an den Häusern klingen und nach Süßigkeiten verlangen. So auch im Spot von Nissan. Doch dort muss der verkleidete Nachwuchs viel Durchhaltevermögen beweisen, bis etwas zum Naschen in ihren Taschen landet.

6.

Rewe Lieferservice - Die Zombieapokalypse

Sollte eine Zombieapokalypse ausbrechen, ist Rewe darauf vorbereitet. Der Supermarkt präsentiert seinen Lieferservice in einer Saisonkampagne als Helfer für den Fall, dass die Untoten einmal vor der Tür stehen. Der Kern der inhouse entwickelten Aktion: Kunden können sich auf Rewe.de ein "Prepperkit" bestellen und direkt nach Hause liefern lassen, um sich nicht selbst beim Shoppingtrip in Gefahr zu bringen.

7.

Eurowings-Post


Eurowings nutzte das Grusel-Fest ein weiteres Mal für einen Seitenhieb in Richtung Ryanair. Allerdings ging der Diss auch dieses Mal in die Hose. Die Billig-Airline postete auf Twitter ein Bild eines Eurowings-Fliegers mit Ryanair-Umhang und positionierte diesen als "gruseliges Kostüm". Doch aufmerksamen Twitter-Usern fiel schon bald auf, dass Pepsi eine nahezu identische Aktion bereits 2013 startete - und dafür auch noch eine viel beachtete Retourkutsche von Coke kassieren musste... fam/bre 
Meist gelesen
stats