• Obwohl Koflers Nachfolger Mark Williams geschönte Abozahlen vorfand, weist der Ex-Premiere-Chef alle Vorwürfe zurück.
    Obwohl Koflers Nachfolger Mark Williams geschönte Abozahlen vorfand, weist der Ex-Premiere-Chef alle Vorwürfe zurück.
  • Der direkte Nachfolger Koflers, der zuvor als Finanzchef bei Premiere gearbeitet hatte, nimm am 11. September 2008 nach nur einem Jahr seinen Hut.
    Der direkte Nachfolger Koflers, der zuvor als Finanzchef bei Premiere gearbeitet hatte, nimm am 11. September 2008 nach nur einem Jahr seinen Hut.
  • Der Chef von News Corp hält inzwischen 29 Prozent der Anteile bei Premiere - und hat beinahe das gesamte Top-Management mit eigenen Leuten besetzt.
    Der Chef von News Corp hält inzwischen 29 Prozent der Anteile bei Premiere - und hat beinahe das gesamte Top-Management mit eigenen Leuten besetzt.
  • Williams übernahm im September 2008 den Chefposten von Börnicke. Der Murdoch-Vertraute war zuvor Finanzvorstand Europa und Asien von Murdochs News Corporation.
    Williams übernahm im September 2008 den Chefposten von Börnicke. Der Murdoch-Vertraute war zuvor Finanzvorstand Europa und Asien von Murdochs News Corporation.
  • Enßlin, seit 2003 bei Premiere, wurde im Dezember 2008 als zum Vorstand Legal & Regulatory Affairs bei befördert.
    Enßlin, seit 2003 bei Premiere, wurde im Dezember 2008 als zum Vorstand Legal & Regulatory Affairs bei befördert.
  • Seit dem Weggang von Marketingchef Oliver Kaltner verantwortet Schmidt, der seit März 2006 im Vorstand sitzt, auch die Werbevermarktung von Premiere.
    Seit dem Weggang von Marketingchef Oliver Kaltner verantwortet Schmidt, der seit März 2006 im Vorstand sitzt, auch die Werbevermarktung von Premiere.