HORIZONT.NET

Media Entrepreneurs: Wie Axel Springer Digital-Talente umgarnt



"Fördern und Fordern": Springer-Chef Mathias Döpfner ködert Digital-Talente

"Fördern und Fordern": Springer-Chef Mathias Döpfner ködert Digital-Talente


Die Suche nach "Global High-Performance WTF Hot Shit Engineers of Superior Benchmark Media Mastership" geht weiter: Im vergangenen Herbst stellte Axel Springer das Programm Media Entrepreneurs mit einer humorigen Kampagne vor, nun hat Vorstandschef Mathias Döpfner eine neue, auf mehrere Monate angelegte Talentsuche eingeläutet. Ziel ist es, Unternehmertalente aus dem digitalen Umfeld zu ködern und so die Transformation des Konzerns "in ein echtes Multimedia-Unternehmen" voranzutreiben, so Döpfner auf dem Media Entrepreneurs Day in Berlin.
 
Der Einladung von Axel Springer ins Radialsystem V waren mehr als 100 europäische Medienschaffende, Start-up-Gründer und Investoren gefolgt. Die diskutierten Themen waren neue Trends rund um digitale Geschäftsmodelle, Workshops zur Digitalisierung der Medienwelt sowie die Vernetzung der Teilnehmer untereinander. Alles Dinge, um denen es auch beim Media Entrepreneurs Programm gehen soll: Springer erhofft sich von dem Förderungsprogramm verstärktes Online-Know-How, immerhin macht der Medienkonzern gut ein Drittel seines Umsatzes im Digital-Bereich.
Die Media Entrepreneurs sollen innerhalb von 12 Monaten gemeinsam mit dem Team der strategischen Produktentwicklung eine neue Geschäftsidee entwickeln, zur Marktreife bringen und anschließend als "Unternehmen im Unternehmen" selbst umsetzen. Bewerbungen für das Programm sind ab sofort unter axelspringer.de/karriere möglich. "Wir werden die Teilnehmer des Media Entrepreneurs Programms fördern, aber auch fordern", kündigt Döpfner an.
 
Im Rahmen des Media Entrepreneurs Day fand auch der "HY Berlin"-Pitch der Agentur Berlin42 statt, für den sich 130 Start-ups beworben hatten. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro vom Telekom-Inkubator Hub:raum geht an "Toywheel", einen Online-Ideengeber für Eltern. Axel Springer lädt die Geschäftsführer der drei besten Start-ups – Neben „Toywheel" sind dies das personalisierte Online-Radio "Capsule FM" und die Austauschplattform für Designer und Händler "Agorique" – ins Silicon Valley ein. Dort besuchen sie Idealo-Gründer Martin Sinner, "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann und Springer-CMO Peter Würtenberger, die sich derzeit für ein digitales Forschungsprojekt dort aufhalten. ire
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

 

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
Nachrichten
TV-Quoten

Die meistgesehenen Sendungen vom 23.04.2014

1 ZDF
FB UEFA CL: Real... (20:45:22)
11,66 Mio Zuschauer (38,2%)
2 ZDF
heute-journal / Wetter (21:32:03)
10,24 Mio Zuschauer (32,2%)
3 ZDF
FB UEFA CL: Moderation (20:23:43)
6,84 Mio Zuschauer (27,0%)
4 ZDF
FB UEFA CL: Atlético... (23:00:14)
4,29 Mio Zuschauer (23,2%)
5 ARD
Tagesschau (20:00:00)
4,04 Mio Zuschauer (15,3%)

Bestellen Sie jetzt kostenlos den HORIZONT.NET Newsflash und erhalten Sie jeden Morgen die TV-Quoten.


Zu den TV-Quoten
Mediaradar
radarteaser_block.jpg
HORIZONT.NET erweitert erneut sein Angebot. Mit dem kostenlosen Mediaradar können sich Nutzer ab sofort im Handumdrehen über die Entwicklung der TV-Monatsmarktanteile, der Printauflagen und der Online-Reichweiten informieren.
Jetzt ausprobieren!
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.643 Stellenangebote und 1.108 Bewerberprofile


News-Archiv

März 2014

MODIMIDOFRSASO
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

April 2014

MODIMIDOFRSASO
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
 
facebook
HORIZONT HORIZONT.NET  auf Facebook
Ein Fan von HORIZONT werden
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung