HORIZONT.NET

IVW IV/2012: Nachrichtenmagazine im Winterschlaf


von Katrin Lang,
Redakteurin Medien

Aktuell will der "Spiegel" mit diesem Titel punkten - 2012 verloren die Hamburger am Kiosk 

Aktuell will der "Spiegel" mit diesem Titel punkten - 2012 verloren die Hamburger am Kiosk

Neues Jahr, neues Glck: Das brauchen zumindest "Spiegel", "Stern" und "Focus" angesichts der am heutigen Freitag verffentlichten Auflagenzahlen fr das 4. Quartal 2012. Alle drei Nachrichtenmagazine mssen zum Jahresende Verluste hinnehmen. Besonders der "Spiegel" schwchelt im Einzelverkauf, whrend der "Focus" leicht - und erneut gegen den Trend - dazu gewinnt.

 
Mit einer verkauften Auflage von 890.874 Exemplaren gab die verkaufte Auflage des "Spiegel" im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent nach. Auffallend schwer taten sich die Hamburger am Kiosk: Hier beluft sich das Minus auf 12,5 Prozent, 272.000 Exemplare gingen ber den Ladentisch. Bei den Abonnements verlor der "Spiegel" knapp 3,5 Prozent. Die Zahl der Bordexemplare schraubten die Hamburger dafr mit 24 Prozent deutlich nach oben.
Auch das zweite Nachrichtenmagazin aus dem Norden muss im letzten Quartal 2012 sinkende Auflagenzahlen schlucken. Beim "Stern" lag die verkaufte Auflage bei 788.621 Exemplaren im Vergleich zu 816.961 im Vorjahreszeitraum - ein Minus von 3,5 Prozent. In den harten Kategorien Abo und Einzelverkauf sind die Verluste grer. Die Abos gingen im Vergleich zum 4. Quartal 2012 um 7,7 Prozent zurck, im Einzelverkauf verlor Gruner + Jahrs Flaggschiff 8,6 Prozent. Dagegen sind auch hier die Bordexemplare mit 121.320 Exemplaren deutlich im Plus.
 
Nur Hubert Burda Media kann Positiveres vermelden. Die verkaufte Auflage des "Focus" lag im 4. Quartal 2012 mit 564.939 Exemplaren leicht ber Vorjahresniveau (plus 1,3 Prozent). Am Kiosk und bei den Abos liegt aber auch das Magazin aus Mnchen im Minus. 105.419 Exemplare - 2,6 Prozent weniger als im Vorjahresquartal - gingen ber den Ladentisch, bei den Abos verlor der "Focus" 1,6 Prozent. kl
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
TV-Quoten

Die meistgesehenen Sendungen vom 31.08.2014

1 ARD
Tatort: Paradies (20:16:53)
8,96 Mio Zuschauer (27,0%)
2 ARD
Tagesschau (19:59:55)
7,05 Mio Zuschauer (23,7%)
3 ARD
TAGESTHEMEN EXTRA (21:44:54)
5,12 Mio Zuschauer (16,9%)

Zu den TV-Quoten


Die meistgesehenen Sendungen vom 30.08.2014

1 ARD
Tagesschau (20:00:00)
5,30 Mio Zuschauer (23,7%)
2 ZDF
Wilsberg (20:15:49)
4,55 Mio Zuschauer (17,9%)
3 ARD
Sportschau Fuball-Bundesliga... (18:29:15)
4,16 Mio Zuschauer (23,1%)

Bestellen Sie jetzt kostenlos den HORIZONT.NET Newsflash und erhalten Sie jeden Morgen die TV-Quoten.


Zu den TV-Quoten
Mediaradar
radarteaser_block.jpg
HORIZONT.NET erweitert erneut sein Angebot. Mit dem kostenlosen Mediaradar knnen sich Nutzer ab sofort im Handumdrehen ber die Entwicklung der TV-Monatsmarktanteile, der Printauflagen und der Online-Reichweiten informieren.
Jetzt ausprobieren!
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.337 Stellenangebote und 1.153 Bewerberprofile


News-Archiv

August 2014

MODIMIDOFRSASO
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

September 2014

MODIMIDOFRSASO
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
 
facebook
HORIZONT HORIZONT.NET auf Facebook
Ein Fan von HORIZONT werden
Ranking inhabergefhrte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 grten inhabergefhrten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung