HORIZONT.NET

Sky-Chef Brian Sullivan verlängert bis Ende 2014


von Marco Saal,
Ressortleiter HORIZONT.NET

Brian Sullivan

Brian Sullivan

Brian Sullivan bleibt Sky als Vorstandschef erhalten. Der Aufsichtsrat des Unterföhringer Pay-TV-Anbieters hat den Vertrag mit dem früheren BSkyB-Manager bis Dezember 2014 verlängert.

 
„Teil des Teams von Sky Deutschland sein zu dürfen, ist für mich sowohl eine beständige Herausforderung als auch ein einzigartiges Privileg", bedankt sich Sullivan für das Vertrauen des Sky-Aufsichtsrats. "Ich freue mich sehr darauf, zusammen mit meinen Kolleginnen und Kollegen unser Unternehmen weiter zu entwickeln und unseren Kunden die ausgezeichneten Programminhalte, marktführenden Innovationen und erstklassigen Serviceleistungen zu bieten, die sie verdienen", so Sullivan weiter.
Dass die Ära Sullivan bei Sky weitergeht, ist keine Überraschung. Seit der US-Amerikaner im April 2010 die alleinige Führung von Sky übernahm, ging es bei dem lange chronisch defizitären Pay-TV-Konzern stetig bergauf. Im Sommer 2012 gelang endgültig die Wende, als Sky für das 2. Quartal erstmals einen Gewinn von 23 Millionen Euro auswies - allerdings vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Ein Jahr zuvor hatte noch ein Verlust in gleicher Höhe in den Büchern gestanden. Auch die Quoten haben sich positiv entwickelt. So war die Bundesliga-Saison 2011/2012 mit durchschnittlich 3,37 Millionen Zuschauern die bislang erfolgreichste in der Konzerngeschichte. mas
Drucken Email

Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.646 Stellenangebote und 1.108 Bewerberprofile


Spiesser Alfons
Spiesser Alfons

Das Spießer Alfons-Thema der Woche:
Jahrmarktsboxer: Schlag gegen Schuppen + Reifen

News-Archiv

März 2014

MODIMIDOFRSASO
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

April 2014

MODIMIDOFRSASO
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
 
Galerie

CRM Kompetenztag 2014: CRM Kompetenztag 2014
Beim 13. CRM Kompetenztag in der Königlichen Porzellan-Manufaktur in Berlin präsentierten Top-Referenten aktuelle Best Practices von ADAC, Coca-Cola, Esprit, Metro, Swarovski und Zula. Zudem durchleuchtete defacto.research Tools wie Pinterest & Co.

XAD
XAD
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung