HORIZONT.NET

Exodus der Hornbach-Marketer: Frank Sahler spielt für den 1. FC Köln



Frank Sahler verantwortet bei Hornbach unter anderem die konzernweite die Markenführung und die Marketingstrategie. Foto: 1. FC Köln

Frank Sahler verantwortet bei Hornbach unter anderem die konzernweite die Markenführung und die Marketingstrategie. Foto: 1. FC Köln

Der Baumarktkonzern Hornbach offenbart Lücken im Marketing-Team. Nachdem Marketingvorstand Jürgen Schröcker verkündet hat, seinen Ende des Jahres auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern, nimmt jetzt auch Frank Sahler seinen Hut. Der Bereichsleiter Marketing Kommunikation wechselt zum 1. FC Köln.
 
Beim aktuell Vierten der 2. Bundesliga soll Sahler vom 1. Juni an als Leiter der Abteilung Marketing & Vertrieb den Ton angeben. Der 41-Jährige wird Nachfolger von Joachim Lange, der die Geißböcke im September vergangenen verlassen hatte, heißt es in einer Mitteilung des Clubs. Sahler sollen danach unter anderem auch Merchandising, das Lizenzgeschäft und das Sponsoring unterstehen.
Sahler wird dem Hornbach-Konzern und dessen Leadagentur Heimat offiziell noch bis Ende Mai erhalten bleiben. Als Marketingkommunikationschef arbeitet er seit 2008 für das Unternehmen mit Sitz in Bornheim. Zuvor hatte er fast vier Jahre als Marketingdirektor und Pressesprecher für das rheinland-pfälzische Traditionsnunternehmen Langguth Erben Wein & Spirituosen fungiert. fo
Drucken Email

Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.705 Stellenangebote und 1.109 Bewerberprofile


Spiesser Alfons
Spiesser Alfons

Das Spießer Alfons-Thema der Woche:
Über Hirnblockaden von Werbegestaltern

News-Archiv

März 2014

MODIMIDOFRSASO
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

April 2014

MODIMIDOFRSASO
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
 
Galerie

CRM Kompetenztag 2014: CRM Kompetenztag 2014
Beim 13. CRM Kompetenztag in der Königlichen Porzellan-Manufaktur in Berlin präsentierten Top-Referenten aktuelle Best Practices von ADAC, Coca-Cola, Esprit, Metro, Swarovski und Zula. Zudem durchleuchtete defacto.research Tools wie Pinterest & Co.

XAD
XAD
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung