HORIZONT.NET

Ex-Vorstand Matthias Kindler tritt aus dem ADC aus


von Mehrdad Amirkhizi,
Ressortleiter Agenturen

Matthias Kindler 

Matthias Kindler

Der frühere ADC-Vorstand Matthias Kindler hat keine Lust mehr auf den Club der Kreativen. Nach knapp zehn Jahren, davon sechs Jahre im Vorstand, erklärt er seinen Austritt aus dem Verband. "Aus dem ehemals coolen und inspirierenden Club ist ein spießiger und piefiger Verein geworden", so Kindler in einer Mail an seine ADC-Kollegen.
 
Er kritisiert, dass der ADC keine Vision und Relevanz mehr für Kreative habe. Die letzten Vorstände und Präsidenten hätten sich konsequent um diese Fragen herumgedrückt und sich stattdessen lieber "intensiv mit sich selbst, mit Verlusten und dem Drangsalieren ihrer Mitglieder beschäftigt". So wirft er seinen früheren Vorstandskollegen vor, ihn aus der ADC-Jury gemobbt zu haben.
Außerdem prangert der frühere Schatzmeister Kindler die Finanzierung des ADC-Festivals in Frankfurt an und spricht von "vielen hunderttausend Miesen trotz Förderung in Millionenhöhe." Die Verantwortlichen beim ADC hatten nach Abschluss des Festivals betont, dass man mit der Veranstaltung operativ schwarze Zahlen geschrieben habe. Kindler ist mit seiner Kritik am ADC nicht allein. Auch der frühere Club-Chef Amir Kassaei hat den Verband und seine Führung zuletzt heftig kritisiert und seinen seinen Austritt angekündigt. mam   
Drucken Email

Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.342 Stellenangebote und 1.135 Bewerberprofile


Spiesser Alfons
Spiesser Alfons

Das Spießer Alfons-Thema der Woche:
Über Trendforschung und Content Marketing

News-Archiv

Juni 2014

MODIMIDOFRSASO
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Juli 2014

MODIMIDOFRSASO
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
 
Galerie

Smart: So präsentierte Daimler seine kleinen Flitzer
Am 16. Juli war es endlich soweit. Am Abend präsentierten Smart-Chefin Annette Winkler und Daimler-CEO Dieter Zetsche im Berliner Tempodrom der Weltöffentlichkeit erstmals die beiden neuen Smart-Modelle. HORIZONT.NET präsentiert die Bilder von der Veranstaltung. (c) Daimler

XAD
XAD
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung