HORIZONT.NET

Ex-Carat-Manager Kernebeck zu Bewährungsstrafe verurteilt



Heinrich Kernebeck 

Heinrich Kernebeck

Im Strafprozess gegen den früheren Carat-Geschäftsführer Heinrich Kernebeck ist das Urteil gefallen. Wie ein Sprecher des Landsgerichts Wiesbaden mitteilt, wurde Kernebeck wegen Beihilfe zur Untreue in zwei Fällen zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt. Darüber hinaus muss er 50.000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen.
 
Der Sprecher weist darauf hin, dass sich Kernebeck bei seinen Geschäftspartnern, Freunden und seiner Familie entschuldigt hat. Ein Urteil in diesem Rahmen war nach einem Rechtsgespräch zwischen den Verfahrensbeteiligten erwartet worden. Kernebeck hatte sich dabei verpflichtet, eine Wiedergutmachung an Aegis Media von über 500.000 Euro zu leisten.
Kernebecks Anwalt hatte eingeräumt, dass die Geschäfte des früheren Aegis-Chefs Aleksander Ruzicka, für die dieser 2009 zu einer Haftstrafe von mehr als elf Jahren verurteilt worden war, keineswegs "kaufmännischen Gepflogenheiten" entsprochen haben. Sein Mandant sei zwar selbst nicht an den Taten beteiligt gewesen, er habe aber weggeschaut. hor    
Drucken Email

Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.374 Stellenangebote und 1.137 Bewerberprofile


Spiesser Alfons
Spiesser Alfons

Das Spießer Alfons-Thema der Woche:
Mineralwasser mit der Frische des Meeres

News-Archiv

Juni 2014

MODIMIDOFRSASO
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30

Juli 2014

MODIMIDOFRSASO
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
 
Galerie

Smart: So präsentierte Daimler seine kleinen Flitzer
Am 16. Juli war es endlich soweit. Am Abend präsentierten Smart-Chefin Annette Winkler und Daimler-CEO Dieter Zetsche im Berliner Tempodrom der Weltöffentlichkeit erstmals die beiden neuen Smart-Modelle. HORIZONT.NET präsentiert die Bilder von der Veranstaltung. (c) Daimler

XAD
XAD
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung