HORIZONT.NET

Brandoffice holt Andreas Hielscher



Andreas Hielscher war zuvor selbständig 

Andreas Hielscher war zuvor selbständig

Die Markenagentur Brandoffice verstärkt ihr Team mit Andreas Hielscher. Der Produktdesigner und Texter wird die Themen Brand Experience und Brand Communications weiterentwickeln. Diesen Bereich baut die inhabergeführte, Münchner Agentur weiter aus.
 
Hielscher arbeitete zuletzt als selbständiger Gestalter für die Brandoffice-Kunden BMW, Mini, Siemens und die Bundesbank. Davor war er bei KMS Team in München und Interbrand in München tätig.
Die Agentur Brandoffice ist eine 2006 gegründete Agentur für Markenberatung und -entwicklung. Hielscher verstärkt ab sofort das 25-köpfige Mitarbeiterteam. Besonderer Fokus der Agentur liegt auf den Bereich der vernetzten Kommunikation, in dem sie eng mit der Schwesteragentur Digitaloffice in München zusammenarbeitet. hor
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.324 Stellenangebote und 1.146 Bewerberprofile


Spiesser Alfons
Spiesser Alfons

Das Spießer Alfons-Thema der Woche:
Natürlich gesund? Das geht auch anders!

News-Archiv

Juli 2014

MODIMIDOFRSASO
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031

August 2014

MODIMIDOFRSASO
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
 
Galerie

Galerie: HD Plus auf Helgoland
Das Unterföhringer Unternehmen HD Plus hat seine Helgoland-Mission erfolgreich beendet. Die Nordseeinsel ist komplett "HDisiert" - und Extremsportler Alex Schulz stellte mit seinem Balanceakt über 271 Meter einen neuen Weltrekord im Überwasser-Slacklinen auf. HORIZONT.NET zeigt die besten Bilder. (Fotos: J. Konrad Schmidt)

XAD
XAD
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung