HORIZONT.NET

Anja Grote-Lutter steigt bei Y&R auf



Anja Grote-Lutter (Foto: Y&R) 

Anja Grote-Lutter (Foto: Y&R)

Die WPP-Agentur Y&R Germany befördert ihre bisherige Client-Service-Direktorin Anja Grote-Lutter. Ab sofort ist sie als Business Director für den Standort Frankfurt zuständig. In dieser Funktion soll sie die Gruppenführung um Chairman Wolfgang Haf und Managing Director Corinna Thüs unterstützen und sich um das Tagesgeschäft im Frankfurter Büro kümmern. Die Standortleitung in Berlin hat Client Service Director Katja Metz inne.
 
Zu den Aufgaben von Grote-Lutter gehört laut Chairman Haf die Übernahme abteilungsübergreifender Abstimmungs- und Entscheidungsprozess". Mit der neuen Führungsstruktur reagiert die Agentur eigenen Angaben zufolge auf die Ausweitung des Geschäfts und einen vergrößerten Kundenstamm. Zuletzt hatte die Agentur die Etats von AOK Hessen und Club Calimera (Rewe Touristik) gewinnen können. hor   
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.670 Stellenangebote und 1.109 Bewerberprofile


Spiesser Alfons
Spiesser Alfons

Das Spießer Alfons-Thema der Woche:
Über Hirnblockaden von Werbegestaltern

News-Archiv

März 2014

MODIMIDOFRSASO
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

April 2014

MODIMIDOFRSASO
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
 
Galerie

CRM Kompetenztag 2014: CRM Kompetenztag 2014
Beim 13. CRM Kompetenztag in der Königlichen Porzellan-Manufaktur in Berlin präsentierten Top-Referenten aktuelle Best Practices von ADAC, Coca-Cola, Esprit, Metro, Swarovski und Zula. Zudem durchleuchtete defacto.research Tools wie Pinterest & Co.

XAD
XAD
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung