HORIZONT.NET

BVDW: 8,2 Millionen Deutsche surfen mit dem Tablet


von Ingo Rentz,
Redakteur HORIZONT.NET

Mobiles Surfen wie Smartphone und Tablet nimmt stark zu

Mobiles Surfen wie Smartphone und Tablet nimmt stark zu


Mobile Internetnutzung und Surfen auf dem Tablet sind weiter auf dem Vormarsch: Mittlerweile besitzen sechs von zehn Deutschen ein internetfhiges Mobiltelefon, 13,7 Millionen (19 Prozent) gehen damit auch wchentlich online. Damit hat sich die wchentliche Internetnutzung ber das Mobiltelefon innerhalb der letzten zwei Jahre mehr als verdoppelt. Das geht aus einer Untersuchung der Fachgruppe Mobile und des Online-Vermarkterkreises im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor.
 
Insgesamt betrug der Zuwachs innerhalb der letzten zwei Jahre 117 Prozent. Besonders Mnner und die 16- bis 34-Jhrigen sind Treiber dieser Entwicklung. Die beliebtesten Ttigkeiten mit internetfhigen Handys oder Smartphones sind Fotos machen und Videos aufzeichnen. Weitere hufig vorkommende Nutzungsszenarien sind E-Mails senden oder empfangen, Musik hren bzw. herunterladen sowie sich im Social Web austauschen oder die allgemeine Suche nach Informationen.
Auch auf dem Tablet surfen die deutschen Onliner mit Vorliebe: 8,2 Millionen Deutsche geben an, ber ein Tablet ins mobile Internet einzuchecken. Hier liegen die Altersklassen der 16- bis 24-Jhrigen und der 35- bis 44-Jhrigen vorne. Auerdem sind Tablet-PCs die beliebtesten Gerte, wenn es um TV-Parallelnutzung auf dem Second Screen geht: 52 Prozent der befragten Tabletnutzer sagen, dass sie den Fernseher nur eingeschaltet haben, whrend sie mit ihrem Gert im Netz unterwegs sind. Allerdings konzentrieren sich 31 Prozent nur auf ihr Tablet, ohne andere Medien parallel zu nutzen.
 
"Mobile zhlt in Deutschland ohne Zweifel zu den relevanten Medienkanlen. Fr das gesamte Wachstum von Mobile wird die Schaffung von weiteren Nutzungsanreizen immer wichtiger. Sowohl qualitativ hochwertige Inhalte als auch einfache und gnstige mobile Datentarife helfen, dass die Menschen das Mobile Internet noch strker nutzen werden", sagt Oliver von Wersch (G+J Electronic Media Sales), Leiter der Unit Mobile Advertising der Fachgruppe Mobile im BVDW. "Durch die steigende Akzeptanz in der Bevlkerung wird das Medium Mobile auch als Werbekanal weiter eine steigende Bedeutung erfahren und somit eine nachhaltige Wirkung auf die Wertschpfungskette entfalten." ire
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONT auf Facebook
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.328 Stellenangebote und 1.154 Bewerberprofile


News-Archiv

August 2014

MODIMIDOFRSASO
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

September 2014

MODIMIDOFRSASO
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
 
Ranking inhabergefhrte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 grten inhabergefhrten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung