HORIZONT.NET

Adscale: RTB ist auf dem Vormarsch / Umsatzanteil von 22 Prozent



Adscale-Chef Matthias Panke 

Adscale-Chef Matthias Panke

Real-Time-Bidding (RTB), also der Kauf und Verkauf von Onlinewerbung in Echtzeit, entwickelt sich schnell. Bei Adscale, dem fhrenden Marktplatz fr digitale Werbung in Deutschland, betrgt der Anteil von RTB am Display-Geschft bereits 22 Prozent, teilt das Unternehmen mit.
 
"Wir gehen davon aus, dass der Anteil der ber RTB gehandelten Werbeflchen auf unserem Marktplatz 2013 auf rund 25 Prozent ansteigen wird", prognostiziert Matthias Panke, Geschftsfhrer bei Adscale. Er geht davon aus, dass in drei Jahren mindestens 50 Prozent der Ad Impressions im Display-Bereich in Echtzeit eingekauft werden.Derzeit sind schon 95 Prozent der Ad Impressions auf Adscale im Echtzeithandel verfgbar.
RTB ist in der Branche umstritten. Viele Beobachter frchten einen Preisverfall durch den automatisierten Handel der Werbung. Bei Adscale ist das Preisgefge nach eigenen Angaben noch in Ordnung. Im Schnitt lagen die via RTB erzielten Tausend-Kontakt-Preise (TKP) zwischen Mai und Dezember 2012 dort sogar um knapp 30 Prozent ber dem Preisniveau der Standard-Ads.
 
Besonders bei in den Kategorien "Reise & Tourismus", "Familie & Erziehung" und "Heim & Garten" zahlen die Werbungtreibenden tendenziell hhere TKPs. Betrachtet nach dem Umsatzanteil entfllt das meiste jedoch auf die Kategorien "Menschen & Beziehungen", "Auto & Motorrad" sowie "Freizeit & Hobbys".
 
RTB ist umstritten, weil esin der Regelin Kombination mit Trading angeboten wird, bei dem die Mediaagenturenbei denVermarktern zu gnstigen Preisen auf eigene Rechnung Inventar einkaufen, dass dann an die Werbekunden weitergereicht wird. pap
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
HORIZONT auf Facebook
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.333 Stellenangebote und 1.153 Bewerberprofile


News-Archiv

August 2014

MODIMIDOFRSASO
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

September 2014

MODIMIDOFRSASO
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
 
Ranking inhabergefhrte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 grten inhabergefhrten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung