HORIZONT.NET

Werbemarkt-Prognose von Magna Global: Deutschland trotzt der Finanzkrise


von Ingo Rentz,
Redakteur HORIZONT.NET

Die Werbeausgaben steigen - insbesondere für digitales Inventar wie Banner, Videos und Social Ads

Die Werbeausgaben steigen - insbesondere für digitales Inventar wie Banner, Videos und Social Ads

Bild: Fotolia

Der globale Werbemarkt wird im kommenden Jahr um 3,1 Prozent wachsen. Das prognostiziert die Interpublic-Tochter Magna Global in ihrem "Advertising Forecast 2013". Der deutsche Markt erweist sich danach als stabil: Hierzulande werden die Werbe- und Mediaumsätze im kommenden Jahr um 0,8 Prozent zulegen. Damit ist Deutschland hinter Großbritannien der zweitgrößte Werbemarkt Europas. Auch im Jahr 2012 wächst der hiesige Werbemarkt - trotz Euro- und Finanzkrise.
 
Für das laufende Jahr erwartet Magna Global ein Wachstum der hiesigen Werbeausgaben um 0,5 Prozent auf etwa 18 Milliarden Euro. Stärkstes Segment bleibt mit 44 Prozent Werbemarktanteil Print - der Ausgabentrend scheint jedoch die zuletzt wenig optimistischen Prognosen für Gedrucktes zu bestätigen: Die Werbevolumina im Print-Segment gingen um 3,6 Prozent (Zeitungen) bzw. 4,3 Prozent (Zeitschriften) zurück.
TV hingegen hat zugelegt - wenn auch nur um einen Prozent. Das verhaltene Wachstum überrascht angesichts zahlreicher TV-Highlights im Kalenderjahr 2012: Die Analysten von Magna Global stellten fest, dass weder die Fußball-Europameisterschaft noch die Olympischen Spiele relevante Auswirkungen auf die TV-Ausgaben hatten. Erneut ordentlich gewachsen sind wie zu erwarten die Ausgaben für digitales Werbeinventar: Für Werbeformen wie Banner, Online-Filme und Social Ads verzeichnen die Analysten ein Wachstum von 9,2 Prozent - dies entspricht einem Gesamtumsatz von 3,4 Milliarden Euro.
 
"Besonders die zunehmende Zahl von Tablets treibt den Bereich Digital massiv voran", sagt Michael Dunke, CEO der IPG-Mediaagentur Universal McCann. "Nur drei Jahre nach der Einführung der ersten Geräte nutzen bereits über 50 Millionen User weltweit mobile Anwendungen – Tendenz steigend. Dies schlägt sich auch massiv auf den deutschen Markt nieder. Die signifikanten Mobile-Wachstumszahlen werden sich auch in 2013 fortsetzen."
 

Eurokrise hemmt globalen Werbemarkt

Für 2012 stellt Magna Global ein weltweites Wachstum der Werbebranche von 3,8 Prozent fest und korrigiert damit die Analyse vom Juni 2012 um 1,0 Prozent nach unten. Der Grund: Die anhaltende Finanz- und Eurokrise habe die Investitionen der Unternehmen im laufenden Jahr negativ beeinflusst. Diese Entwicklung soll sich im kommenden Jahr fortsetzen: Für 2013 prognostizieren die Analysten Werbeausgaben von 3,1 Prozent.
 
In den Jahren danach soll sich die globale Werbewirtschaft dann wieder erholen. Für 2014 sagt Magna Global ein globales Wachstum von 6,0 Prozent und für 2015 von 4,9 Prozent voraus. Allerdings könnten diese Zahlen aufgrund der weiterhin laufenden Verschiebung hin zu digitalen Werbemaßnahmen und den damit einhergehenden Preissenkungen noch korrigiert werden, so die Analysten. Den nächsten Advertising Forecast veröffentlicht Magna Global im Juni 2013. ire
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
Mediaradar
radarteaser_block.jpg
HORIZONT.NET erweitert erneut sein Angebot. Mit dem kostenlosen Mediaradar können sich Nutzer ab sofort im Handumdrehen über die Entwicklung der TV-Monatsmarktanteile, der Printauflagen und der Online-Reichweiten informieren.
Jetzt ausprobieren!
Kreation

Die meist geklickten Kampagnen der letzten 30 Tage:

Kreation des Monats
logo_kreationdesmonats_teaser.jpg
Auf HORIZONT.NET wird zwölfmal im Jahr die Kreation des Monats gekürt. Anders als bei traditionellen Awards entscheidet keine aus Experten zusammengesetzte Jury über die Werbekampagnen, sondern die HORIZONT.NET-Nutzer selbst. Diese können jeweils für ihren Favoriten abstimmen. Zur Abstimmung
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.354 Stellenangebote und 1.135 Bewerberprofile


Kreationsnewsletter
kreationsnewsletter_teaser.jpg
Der HORIZONT.NET Kreationsnewsletter
Der wochentägliche Newsletter HORIZONT.NET Kreation bietet Kreativen, Mediaplanern und Marketern neben den aktuellsten Kampagnen auch interessante Marktdaten wie den Branchencheck und die Werbeinsel des Tages.
Das bietet der Kreationsnewsletter
Jetzt bestellen
HORIZONT auf Facebook
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung