HORIZONT.NET

PR-Ranking: Media Consulta stößt Ketchum Pleon vom Thron


von Mehrdad Amirkhizi,
Ressortleiter Agenturen

Harald Zulauf erobert mit Media Consulta Rang 1 im PR-Ranking 

Harald Zulauf erobert mit Media Consulta Rang 1 im PR-Ranking

In der PR-Branche gibt es eine neue Nummer 1. Nach den Daten des von PR-Journal-Herausgeber Gerhard Pfeffer ermittelten Rankings für das Jahr 2011 ist Media Consulta (MC) die größte Agenturgruppe. Der von CEO Harald Zulauf geführte Kommunikationsdienstleister meldet einen Honorarumsatz von fast 50 Millionen Euro. Das entspricht einem Wachstum von mehr als 30 Prozent.
 
Der bisherige Marktführer Ketchum Pleon kommt laut Hochrechnung des Herausgebers auf einen Wert von rund 40 Millionen Euro und büßt damit etwa 4 Prozent ein. Die Agentur meldet mit Verweis auf die Vorgaben der an der US-Börse notierten Muttergesellschaft Omnicom keine Zahlen. CEO Dirk Popp bleibt jedoch nichts anderes übrig, als den Wechsel an der Spitze zu akzeptieren: "Natürlich haben wir uns über die neue Reihenfolge nicht gefreut." Gleichzeitig verweist er auf Ungereimtheiten bei der einen oder anderen Umsatzmeldung, die auch Herausgeber Pfeffer deutlich macht.
Das komplette Ranking (Quelle: G. Pfeffer) mit den Top 25 gibt es in der Printausgabe vom 26. April

Das komplette Ranking (Quelle: G. Pfeffer) mit den Top 25 gibt es in der Printausgabe vom 26. April

So verwundert, dass Media Consulta den Zuwachs von fast 12 Millionen Euro - immerhin das Volumen einer Top-10-Agentur - mit nur 14 Mitarbeitern mehr als im Vorjahr erzielt haben will. Zudem meldet MC dieselbe Mitarbeiterzahl (348) wie im Ranking der inhabergeführten Werbeagenturen. Dort wurde für den PR-Bereich indes nur ein Anteil von 44 Prozent ausgewiesen. Das gleiche Problem gibt es aber auch bei Agenturen wie Fischer-Appelt (Platz 3) und Achtung (Platz 17). MC-Chef Zulauf erklärt das starke Wachstum nicht zuletzt mit veränderten Meldebedingungen. So habe man erstmals die Umsätze im Bereich Social Media in Höhe von 6 Millionen Euro eingerechnet. In der Sonderauswertung des Ranking für den Bereich Social Media gibt Media Consulta allerdings nur 3,45 Millionen Euro an.
 
Trotz aller Unschärfen bietet das Ranking nach wie vor einen guten Überblick über die Marktentwicklung. Die 140 teilnehmenden Agenturen haben im Schnitt ein Wachstum von 9,4 Prozent erzielt - nach nur 1,1 Prozent im Jahr 2010. Zu den wachstumsstärksten Top-Anbietern gehören Ergo Unternehmenskommunikation, Serviceplan PR Group, Häberlein & Mauerer, MC sowie Hill + Knowlton Strategies. Am stärksten eingebüßt unter den Top 25 haben Fink & Fuchs, Ketchum Pleon und Achtung. mam
 
Mehr zum Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 17/2012 vom 26. April       
Drucken Email

Kommentar(e)

Kommentare

 

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
Mediaradar
radarteaser_block.jpg
HORIZONT.NET erweitert erneut sein Angebot. Mit dem kostenlosen Mediaradar können sich Nutzer ab sofort im Handumdrehen über die Entwicklung der TV-Monatsmarktanteile, der Printauflagen und der Online-Reichweiten informieren.
Jetzt ausprobieren!
Kreation

Die meist geklickten Kampagnen der letzten 30 Tage:

Kreation des Monats
logo_kreationdesmonats_teaser.jpg
Auf HORIZONT.NET wird zwölfmal im Jahr die Kreation des Monats gekürt. Anders als bei traditionellen Awards entscheidet keine aus Experten zusammengesetzte Jury über die Werbekampagnen, sondern die HORIZONT.NET-Nutzer selbst. Diese können jeweils für ihren Favoriten abstimmen. Zur Abstimmung
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.377 Stellenangebote und 1.136 Bewerberprofile


Kreationsnewsletter
kreationsnewsletter_teaser.jpg
Der HORIZONT.NET Kreationsnewsletter
Der wochentägliche Newsletter HORIZONT.NET Kreation bietet Kreativen, Mediaplanern und Marketern neben den aktuellsten Kampagnen auch interessante Marktdaten wie den Branchencheck und die Werbeinsel des Tages.
Das bietet der Kreationsnewsletter
Jetzt bestellen
HORIZONT auf Facebook
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung