HORIZONT.NET

Dödel-Gebühr: DDB Neuseeland macht kleinen Unterschied zum großen Thema


von Santiago Campillo-Lundbeck,
Redakteur Marketing

Wieviel ist ein Penis eigentlich wert? Diese Frage stellt der neuseeländische Christliche Verein Junger Frauen in seiner neu angelaufenen TV-Kampagne, die die finanzielle Benachteiligung von Frauen bei Gehältern anprangert. Der von DDB Auckland Neuseeland kreierte Auftritt, dreht den Spieß um und zeigt einen Alltag, in dem Männer 10 Prozent mehr bezahlen müssen, weil sie über einen Penis verfügen.

 
Der Spot treibt die große Ungerechtigkeit des kleinen Unterschieds konsequent auf die Spitze. Zu sehen ist ein Autofahrer, der im Parkhaus plötzlich elf statt der eigentlich veranschlagten zehn Dollar bezahlen muss. Befragt nach dem Grund, antwortet der Mitarbeiter nur lapidar: "Weil sie einen Penis haben".
Die fassungslose Reaktion des betroffenen Fahrers kontert der Spot mit einem Auflösungstext, der auf die vergleichbare Ungerechtigkeit einer schlechteren auschließlich durch das Geschlecht begründete Bezahlung verweist.
 
Mit dem Auftritt will der YWCA Aufmerksamkeit für seine laufende Initiative "Demand Equal Pay" schaffen. Die Initiative tritt für eine Gesetzesänderung ein, die die im Schnitt um 10 Prozent niedrigeren Gehälter von Frauen auf das Niveau ihrer männlichen Kollegen anheben würde. Der Start der TV-Kampagne ist mit Bedacht auf das Jahresende gelegt, da weibliche Mitarbeiter - gemessen am Gehalt von Männern in gleichem Beschäftigungsverhältnis - quasi kostenlos arbeiten. cam
Drucken Email
Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
Mediaradar
radarteaser_block.jpg
HORIZONT.NET erweitert erneut sein Angebot. Mit dem kostenlosen Mediaradar können sich Nutzer ab sofort im Handumdrehen über die Entwicklung der TV-Monatsmarktanteile, der Printauflagen und der Online-Reichweiten informieren.
Jetzt ausprobieren!
Kreation

Die meist geklickten Kampagnen der letzten 30 Tage:

Kreation des Monats
logo_kreationdesmonats_teaser.jpg
Auf HORIZONT.NET wird zwölfmal im Jahr die Kreation des Monats gekürt. Anders als bei traditionellen Awards entscheidet keine aus Experten zusammengesetzte Jury über die Werbekampagnen, sondern die HORIZONT.NET-Nutzer selbst. Diese können jeweils für ihren Favoriten abstimmen. Zur Abstimmung
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.705 Stellenangebote und 1.108 Bewerberprofile


Kreationsnewsletter
kreationsnewsletter_teaser.jpg
Der HORIZONT.NET Kreationsnewsletter
Der wochentägliche Newsletter HORIZONT.NET Kreation bietet Kreativen, Mediaplanern und Marketern neben den aktuellsten Kampagnen auch interessante Marktdaten wie den Branchencheck und die Werbeinsel des Tages.
Das bietet der Kreationsnewsletter
Jetzt bestellen
HORIZONT auf Facebook
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung