HORIZONT.NET

DDV kritisiert Ranking-Initiative von ADC und GWA


von Jessica Mulch,
Redakteurin HORIZONT.NET

Mit "Ranking - In ist, wer drin ist" wirbt der DDP für seinen Dialogmarketing-Award

Mit "Ranking - In ist, wer drin ist" wirbt der DDP für seinen Dialogmarketing-Award

Am Montag hatten der Art Directors Club für Deutschland (ADC) und der Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA) ihre eigenen Kreativ- beziehungsweise Effektivitätsrankings vorgestellt. Beim Deutsche Dialogmarketing Verband (DDV) mit Sitz in Wiesbaden stößt diese gemeinsame Initiative auf Kritik.

 
"Der DDV verfolgt irritiert die neue Wendung in der Diskussion um Kreativrankings", lässt der Verband in einer Presseerklärung verlauten. Die Initiative von ADC und nunmehr GWA, ein eigenes Kreativ- beziehungsweise Effizienzranking ins Leben zu rufen, halte der Verband für falsch. Er spricht sich dafür aus, Rankings, die laut ADC und GWA "Unternehmen eine klare Orientierung" geben sollen, auch weiterhin ausschließlich von neutraler Stelle durchführen zu lassen.
Aufgabe eines Rankings sei es, den Markt abzubilden. Unternehmen würden ihre Werbebudgets immer deutlicher in Spezialdisziplinen investieren. "Basis für ein realistisches Bild müssen deshalb die für den gesamten Markt relevanten Wettbewerbe sein", betont der Verband. Diesen "entscheidenden Punkt" vermisse der DDV in der bisherigen Diskussion. Die Darstellung der Marktrealität sei nicht gegeben, wenn einem Ranking ausschließlich auf klassische Werbung fokussierte Wettbewerbe zugrunde lägen, in denen Spezialdisziplinen lediglich als eine Kategorie unter vielen vorkommen. "Zudem muss gewährleistet sein, dass Spezialdisziplinen aufgrund ihrer eigenen Mechanismen auch von ausgewiesenen Fachleuten beurteilt werden."
 
Der DDV selbst richtet seit 30 Jahren den Deutschen Dialogmarketing Preis (DDP) aus. Der Award wird jedoch weder vom neuen Ranking des ADC noch von dem des GWA berücksichtigt. jm

Drucken Email

Kommentar(e)

Kommentare

 

Aktuelle Kampagnen

Nachrichten aus den Ressorts

Zur Übersicht
Mediaradar
radarteaser_block.jpg
HORIZONT.NET erweitert erneut sein Angebot. Mit dem kostenlosen Mediaradar können sich Nutzer ab sofort im Handumdrehen über die Entwicklung der TV-Monatsmarktanteile, der Printauflagen und der Online-Reichweiten informieren.
Jetzt ausprobieren!
Kreation

Die meist geklickten Kampagnen der letzten 30 Tage:

Kreation des Monats
logo_kreationdesmonats_teaser.jpg
Auf HORIZONT.NET wird zwölfmal im Jahr die Kreation des Monats gekürt. Anders als bei traditionellen Awards entscheidet keine aus Experten zusammengesetzte Jury über die Werbekampagnen, sondern die HORIZONT.NET-Nutzer selbst. Diese können jeweils für ihren Favoriten abstimmen. Zur Abstimmung
HORIZONTJobs
Stellenmarkt

1.653 Stellenangebote und 1.108 Bewerberprofile


Kreationsnewsletter
kreationsnewsletter_teaser.jpg
Der HORIZONT.NET Kreationsnewsletter
Der wochentägliche Newsletter HORIZONT.NET Kreation bietet Kreativen, Mediaplanern und Marketern neben den aktuellsten Kampagnen auch interessante Marktdaten wie den Branchencheck und die Werbeinsel des Tages.
Das bietet der Kreationsnewsletter
Jetzt bestellen
HORIZONT auf Facebook
Ranking inhabergeführte Agenturen: Serviceplan bleibt die Nummer eins
org.jpg
Das Gros der 50 größten inhabergeführten Agenturen konnte den Umsatz im vergangenen Jahr weiter ausbauen. Insgesamt stieg ihr Gross Income 2013 auf 889,5 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr (804,89 Millionen Euro) entspricht das einer Steigerung von 10,5 Prozent. Zur Meldung