Übernahme von Two Nil Blackwood Seven steigt in den US-Markt ein

Montag, 13. Juni 2016
Andreas Schwabe (Blackwood Seven Germany CEO), Mark Zamuner (North America CEO) und Carl Erik Kjærsgaard (Chairman der Blackwood Seven Group) - v.l.
Andreas Schwabe (Blackwood Seven Germany CEO), Mark Zamuner (North America CEO) und Carl Erik Kjærsgaard (Chairman der Blackwood Seven Group) - v.l.
Foto: Blackwood Seven

Media-Newcomer Blackwood Seven expandiert in die USA. Wie die Agentur bekannt gab, hat sie den unabhängigen Performance-Spezialisten Two Nil mit Büros in Los Angeles und New York übernommen. Das Personal von derzeit 60 Mitarbeitern soll aufgestockt werden.
Die Rolle des CEO Nordamerika übernimmt Two-Nil-Gründer Mark Zamuner. Er wird von Los Angeles zum neuen Agentursitz nach New York wechseln. Der Dienstleister ist auf Video- und Audio-Medien-Investitionen spezialisiert. Zum Kundenstamm gehören Unternehmen wie Groupon, Wix oder Zillow. "Der amerikanische Markt ist höchst interessant für uns, da er allein aufgrund seiner Datenlage dem deutschen Markt mehr als einen Schritt voraus ist", kommentiert Andreas Schwabe, CEO von Blackwood Seven Germany, die Akquise. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Die dänische Agentur hatte erst im Frühjahr vergangenen Jahres den deutschen Markt betreten und zum Start die Pro-Sieben-Sat-1-Tochter Booming gekauft. Gegründet wurde Blackwood Seven 2013 von Carl Erik Kjaersgaard, Thomas Betretnes und Henrik Busch in Kopenhagen. Ihr Geschäftsmodell beruht auf einem Algorithmus, der strikt auf Verkaufszahlen ausgerichtet ist und eine vernetzte Mediaplanung sämtlicher Medien bieten soll. jeb
Meist gelesen
stats