nimm2 Pahnke Markenmacherei lässt es ploppen

Dienstag, 07. Juli 2015
Storck startet eine Werbeoffensive für nimm2
Storck startet eine Werbeoffensive für nimm2
Foto: August Storck
Themenseiten zu diesem Artikel:

Pahnke Markenmacherei Nimm2 August Storck Lars Lammer


Seit mehr als 15 Jahren schon arbeitet die Pahnke Markenmacherei für Storck: Jetzt hat die Hamburger Agentur der Fruchtbonbonmarke nimm2 einen komplett neuen Auftritt inklusive TV-Spot verpasst. HORIZONT Online zeigt den Spot mit dem Plopp!
Beim Relaunch von nimm2 gab es keine Tabus. Vom Verpackungsdesign im In- und Ausland und den POS-Displays über die OoH-Materialien wie Billboards, City-Light-Poster und Ganzsäulen bis hin zum TV-Auftritt hat die Pahnke Markenmacherei alle zentralen Bausteine des Markenauftritts überarbeitet. „Wir haben für nimm2 soft eine Relaunch-Kampagne geschaffen, die den Spaßfaktor der Marke in den Vordergrund rückt, jedoch nach wie vor auf den beiden Erfolgsfaktoren der Marke, Vitamine und Naschen, basiert“ sagt Dr. Lars Lammers, Geschäftsleitung Markenberatung bei Pahnke.  Der Löwenanteil der Mediaspendings dürfte ins TV wandern. Der von Markenfilm produzierte 15-Sekünder, den Mediacom in reichweitenstarken und zielgruppenaffinen TV-Umfeldern schaltet, stellt das sogenannte "Plopp"-Geräusch in den Vordergrund, das bei dem mit Vitaminen gefüllten Kaubonbon dann entsteht, wenn man es zerbeißt. Dass die Kinder in dem Spot teilweise lustige Grimassen schneiden, hat laut Storck dagegen mit dem "kribbeligen Brizzel-Gefühl" zu tun, das bei der mit Brause gefüllten nimm2-Sorte hervorgerufen wird. 

Flankiert wird der TV-Flight von 18/1 Plakaten im unmittelbaren Umfeld von Supermärkten sowie von Ganzsäulen und City Light Plakaten in Großstädten. mas
Meist gelesen
stats