Zusätzliche Etats KKLD punktet bei Panasonic

Freitag, 04. April 2014
Internationales Kampagnenmotiv für TV-Gerät Viera von Panasonic (Foto: KKLD)
Internationales Kampagnenmotiv für TV-Gerät Viera von Panasonic (Foto: KKLD)

Die Berliner Agentur KKLD kann das Geschäft mit dem Kunden Panasonic ausweiten. Seit zwei Jahren betreut das Team um Co-Gründer Alexander Diehl, das Anfang 2014 von COO Dominik Thesing verstärkt wurde, die "Weiße Ware" des japanischen Unternehmens. Jetzt hat sich die Agentur, die wie Scholz & Friends über die Commarco-Gruppe zu WPP gehört, auch den Etat für die TV-Geräte der Serie Viera gesichert. Im Mai startet eine europaweite Kampagne, mit der im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer der Verkauf der Fernseher angekurbelt werden soll. Im Mittelpunkt steht das Ultra-HD-Modell Viera AX 800. Der Auftritt mit dem Motto "Look, what's up next" stellt ein spezielles Feature des Geräts in den Mittelpunkt. Über eine spezielle Funktion ("My Stream") erkennt der Fernseher, welche Inhalte der Nutzer gern sieht und macht entsprechende Programmvorschläge.

Motiv für die Weiße Ware (Foto: KKLD)
Motiv für die Weiße Ware (Foto: KKLD)
Ebenfalls europaweit wird der neue Auftritt zu sehen sein, den KKLD für die Weiße Ware von Panasonic entwickelt hat. Die Kampagne zeigt die neue Generation der Geräte aus diesem Bereich, darunter Waschmaschinen, Trockner, Kühlschränke und Mikrowellen. Zum Einsatz kommen verschiedene Testimonials, die einzelne Features erläutern. Das Maßnahmenpaket beider Auftritte umfasst Anzeigen, Außenwerbung, Onlineaktionen, Social Media und Bewegtbild. Auch an anderer Stelle erhält KKLD zusätzliches Geschäft von Panasonic. So konnte sich die Agentur nach einem Pitch den Etat für die Lumix-Kameraserie sichern. Hier ist ebenfalls eine internationale Kampagne in Planung. Für den Beauty-Bereich des Konzerns ist KKLD ebenfalls tätig.

Die Agentur wurde Ende 2005 von Alexander Diehl und Stephan Lämmermann gegründet. Seit Mitte 2012 ist die Agentur Teil der Commarco-Gruppe. Anfang dieses Jahres stieß Dominik Thesing als COO von der Schwesteragentur Scholz & Friends Agenda hinzu. Zu den wichtigsten Kunden gehören BMW - für den Autohersteller hat die Agentur die Kommunikation für die Elektromobilitätsmarke BMWi entwickelt - sowie Safilo, Swarovski, Gigaset und die Europäischen Grünen. Neben dem Stammsitz in Berlin betreibt die Agentur auch ein Büro in New York. mam
Meist gelesen
stats