Zum Tag der Deutschen Einheit So würdigen Heimat und die FDP Hans-Dietrich Genscher

Freitag, 30. September 2016
Die FDP fordert: Bleiben wir mutig
Die FDP fordert: Bleiben wir mutig
Foto: FDP

Hans-Dietrich Genscher gehört zu den Vätern der Wiedervereinigung. Anlässlich des Tags der Deutschen Einheit würdigt Genschers Partei FDP den am 31. März 2016 verstorbenen ehemaligen Außenminister mit einem Video. Dieses wurde von Heimat Berlin kreiert und ist Teil der "German Mut"-Kampagne der FDP.
Der 83-sekündige Spot soll in erster Linie daran erinnern, dass die vor 26 Jahren erfolgte Wiedervereinigung Deutschlands nicht selbstverständlich war. Nicht zuletzt im Inneren waren die Widerstände gegen das Projekt Wiedervereinigung durchaus massiv. Entsprechend arbeitet der Film mit Zitaten von Politikern wie Gregor Gysi, die in einem vereinten Deutschland eine Gefahr für Europa sahen. 
Hans-Dietrich Genscher hingegen gehörte zu jenen Politikern, die sich immer wieder für die deutsche Einheit stark gemacht hatten. "Die Freien Demokraten erinnern mit diesem Film an den wohl wichtigsten Politiker der Wendezeit, der bis zuletzt überzeugter Europäer war", heißt es in einer Mitteilung der Agentur Heimat. Dass die Wiedervereinigung letztlich glückte und vor allem friedlich ablief, daran soll auch Beethovens 9. Symphonie als musikalische Untermalung des Spots erinnern. Das Werk diente als Vorlage für die 1985 eingeführte Europa-Hymne.
Mit dem Film fügen Heimat und die FDP der so genannten "German Mut"-Kampagne ein weiteres Kapitel hinzu. Zu dem Auftritt gehörten etwa auch die Startup-Initiative nach dem Brexit-Votum sowie der Online-Spot "Mut". ire
Meist gelesen
stats