Zaechel Int. Hospitality-Agentur erschließt neue Tätigkeitsfelder

Mittwoch, 26. März 2014
Zaechel verpasst sich ein Rebranding (Bild: Agentur)
Zaechel verpasst sich ein Rebranding (Bild: Agentur)


Die auf Hospitality-Dienstleistungen spezialisierte Agentur Zaechel International erweitert ihr Leistungsportfolio: Die Sportfive-Tochter möchte Marken künftig verstärkt Aktivierungs-Möglichkeiten abseits des Sport-Umfelds bieten. Diese inhaltliche Neuausrichtung geht mit einer Überarbeitung des Markenauftritts unter dem Signum Zaechel Int. einher. So findet sich unterhalb des neuen Logos auch der Schriftzug "Hospitality & Brand Activation". "Die neue Schreibweise ist natürlich in erster Linie unseren verstärkten Aktivitäten im internationalen Bereich geschuldet", sagt Vorstand Olaf Bauer. "Aber auch innerhalb Deutschlands wollen wir uns nicht auf der Position des Hospitality-Marktführers in deutschen Fußball-Arenen ausruhen, sondern gezielt Wachstumschancen in angrenzenden Bereichen nutzen."

Das Unternehmen ist derzeit exklusiver Partner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei Länderspielen, dem DFB-Pokalfinale sowie von 14 Bundesligisten. Künftig will Zaechel sein Aktivierungs-Know-How auch in Umfeldern wie Messen, Kongressen, Tagungen oder Galas anwenden. Auch dort seien Orte oder Momente geboten, im Zaechel-Jargon Point of Emotion genannt, an denen Menschen durch Markenbotschaften berührt werden können, wie es von Seiten der Agentur heißt.

Ein besonderer Schwerpunkt soll dabei auf digitalen Systemen und Produkten liegen. Auf diese Weise soll der Digitalisierung im Eventbereich Rechnung getragen und Marken eine möglichst wirksame Präsenz bei den Gästen etwa in Messe- oder Veranstaltungshallen geboten werden. Zuständig für derartige Lösungen ist mit Digital Solutions ein eigenes Tochterunternehmen. Für den ehemals reinen Hospitality-Dienstleister könnte sich auf diese Weise Zugang zu neuen Kunden ergeben.

Bislang stehen auf der Kundenliste von Zaechel Int. Unternehmen wie Hermes, Coca-Cola und Air Berlin. Geleitet wird die Agentur, die seit Anfang 2013 zu Europas größtem Sportvermarkter Sportfive gehört, von den Vorständen Olaf Bauer und Claudia Reuter. ire
Meist gelesen
stats