ZMG-Kreativwettbewerb Smart-Motiv wird zur besten Zeitungsanzeige des Jahres gekürt

Montag, 11. April 2016
BBDO Berlin gewinnt Gold mit der Smart-Kampagne "Parkhäuser" (hier das Motiv "Berlin")
BBDO Berlin gewinnt Gold mit der Smart-Kampagne "Parkhäuser" (hier das Motiv "Berlin")
Foto: Daimler

Die Zeitungs Marketing Gesellschaft hat die Gewinner ihrer beiden Kreativwettbewerbe "Anzeige des Jahres" und "New(s)comers Best" bekannt gegeben. Der große Gewinner des Abends heißt Smart. Das bereits bei internationalen Award Shows prämierte Motiv "Parkhäuser" von BBDO Berlin erhielt in diesem Jahr die Goldmedaille. Zu dieser Entscheidung kam die hochkarätig besetzte Jury, der Top-Kreative wie Eric Schoeffler (DDB), Oliver Voss (Oliver Voss Werbeagentur) und Hermann Waterkamp (Leagas Delaney) angehörten.

Jeweils Silber erhielten die Bahn-Anzeige "Weselsky. Schon wieder Mitarbeiter des Monats" von Sixt und seiner Stammagentur Jung von Matt sowie die Kampagne "Keine Angst vor der Wahrheit" für das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" von Thjnk.

Auch Bronze wurde zweimal vergeben: Für die Kampagne "Malen nach Zahlen" im Auftrag der Westdeutschen Lotterie (Agentur: BBDO Düsseldorf) und das "Globalflagproject" von Hornbach (Agentur: Heimat Berlin). 
BBDO Berlin gewinnt Gold mit der Smart-Kampagne "Parkhäuser" (hier das Motiv "Berlin")
BBDO Berlin gewinnt Gold mit der Smart-Kampagne "Parkhäuser" (hier das Motiv "Berlin") (Bild: Daimler)
Beim Nachwuchswettbewerb "New(s)comers Best" entwickeln Junioren und Studierende ihre Ideen zu einem vorgegeben Motto. Aufgabe in diesem Jahr war eine Kampagne zum Thema "Der besondere Moment: Die Zeitungen." Sämtliche Nachwuchspreise gingen nach Hamburg: Gold bekam Samad Ezatinashtban von der Miami Ad School Europe (MASE) für das Motiv "Nichts zwischen dir und den Nachrichten". Über Silber kann sich ein weiteres Team der MASE freuen: Nathaniel Mayer, Bronco Wewer, Julian Spingler erhielten das Edelmetall für die Anzeige "Schutzschild". Bronze bekamen die Juniorinnen Senta Bury und Annika Dunkhase von der Agentur Pushh Pahnke für ihre Textanzeige "Zeit, Unwichtiges zu verpassen". 

Zwei weitere Junioren-Teams aus den Agenturen Thjnk und Kolle Rebbe erhielten je einen Sonderpreis in der Kategorie Crossmedia. Die Gewinnerarbeiten werden in Tageszeitungen veröffentlicht. Gefördert wird der Juniorenpreis von folgenden Titeln: "Augsburger Allgemeine", "Badische Zeitung", "Badisches Tagblatt", "Boyens Medien", "General-Anzeiger Bonn", "Remscheider General-Anzeiger", "Madsack Mediengruppe", "Mittelbayerische Zeitung", "Südwest Presse" und "Solinger Tageblatt".

Die Preise wurden Ende voriger Woche im Hamburger Edelfettwerk vergeben. Keynote-Speaker an diesem Jahr war Thomas Lindner, CEO der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Durch den Abend führte Alexandra von Lingen. bu

 

 

Meist gelesen
stats