Youtube Film Hack Agenturkreative machen Werbung für Youtube Creator

Mittwoch, 26. August 2015
Ziemlich bunt: Der Gewinnerspot "Breeding Unicorns"
Ziemlich bunt: Der Gewinnerspot "Breeding Unicorns"
Foto: Screenshot Youtube
Themenseiten zu diesem Artikel:

YouTube Google ADC Filmwettbewerb Melissa Lee DDB FCB


Einhörner, Kuchen und ganz viel Glitzer - Google und der ADC haben sich für einen Filmwettbewerb zusammen getan. Im Rahmen ihrer längerfristig angelegten Kooperation veranstalteten der Konzern und der Club einen Youtube Film Hack in Berlin. Während in der Vergangenheit unterschiedliche NGOs für das Briefing sorgten, auf dem innerhalb von 48 Stunden ein Spot entstehen sollte, wurden dieses Mal die Youtuber selbst zu Kunden.
Aufgabe der Agentur-Teams war es, für die etablierten Youtuber Emrah, Mary M und Tobi Tobstaar, Melissa Lee und ihren Kanal The Breeding Unicorns sowie Nicolai Schork von The Simple Club einen Trailer zu entwickeln. "Wir finden, dass sich die Kreativen aus diesen beiden Bereichen noch zu wenig begegnen und wollen das ändern", sagt Sabine Georg, die den Film Hack federführend organisiert. "Talente aus führenden Werbeagenturen sollen bei uns die Chance bekommen, neue Formen des Storytelling auszuprobieren, um ihre Erfahrungen dann in die Agenturen hinein zu tragen." Konzipiert wurde an Tag 1 im Berliner Google Office, für die Produktion ihrer Filme an den Folgetagen standen den Teams der im Mai eröffnete Youtube Space inklusive sämtlicher Technik sowie dem Know-how mehrerer Youtube-Producer zur Verfügung. Tatsächlich, so berichten sowohl die Youtuber als auch die Werbekreativen, seien in der Konstellation zunächst einmal zwei Welten aufeinander geprallt. Unterschiedliche Vorstellungen von Formaten, Storylines und Timings seien schwierig, aber auch inspirierend gewesen. Umso interessanter sind die Ergebnisse, die eine Jury (Fabian Roser, DDB; Sabine Georg, Google; Klaus Gräff, ADC und Michael Groß, Youtube) bewerteten.
Zum Gewinnerspot kürten die Experten den Trailer für "Breeding Unicorns", der in einem Team aus Agenturkreativen von FCB und thjnk Hamburg entstanden ist und der, so Fabian Roser "die Persönlichkeit von Melissa Lee perfekt wiederspielgelt, indem er einen weißen Raum mit Leben füllt, ohne dabei ein Wort zu verlieren oder ein Stück ihres Contents zu zeigen." Zu sehen sind Luftballons in Einhornform, Farbbomben und sehr viel Glitzer. Zitate auf Melissa Lees Arbeit fließen ebenso ein wie kleine - keineswegs strenge - Hinweise auf ihre sozialkritische Haltung.

Interessant an der Zusammenarbeit zwischen Youtubern und Agenturen und ein Beweis dafür, wie verschieden die Vorstellungen vom Storytelling sind: Im Nachgang, zeigte sich, dass Melissa Lee die einzige "Auftraggeberin" ist, die den im Hack entstandenen Trailer auch als solchen einsetzen möchte. Nicolai Schork von The Simple Club etwa ließ die Jury bereits vor der Präsentation wissen, dass er mit dem Trailer für seinen Channel nicht glücklich sei und ihn daher nicht verwenden werde. Von der Zusammenarbeit mit seinem Kreativteam habe er trotzdem profitiert, betont der 20-Jährige. Er könne sich  gut vorstellen, mit einer Werbeagentur erneut an das Projekt Channel Trailer heran zu gehen.

Der ADC lädt die Sieger zum Festival 2016 ein, wo sie ihre Arbeit auf dem Nachwuchskongress vorstellen sollen. Auch die Macher der anderen Filme sollen dort die Möglichkeit bekommen, sich zu präsentieren. Denn, darauf legen die Organisatoren Wert, „beim Film Hack geht es nicht primär darum, einen Sieger zu küren, sondern um Erfahrung mit einem Medium, das in der Markenkommunikation immer mehr an Bedeutung gewinnen wird.“ jb

Eine ausführliche Reportage zum dritten Youtube Film Hack erscheint in einer unserer kommenden Printausgaben.
Meist gelesen
stats