Young Lions Deutsches Film-Team holt Gold in Cannes

Samstag, 27. Juni 2015
Christina Rankel und Juarez Rodrigues holen Gold für Deutschland
Christina Rankel und Juarez Rodrigues holen Gold für Deutschland
Foto: dfv

Spektakuläres Finale bei den Young-Lions-Wettbewerben in Cannes: Nach einer bislang enttäuschenden Woche mit sechs Nachwuchs-Entscheidungen ohne deutsche Medaillen holen Christina Rankel (Jung von Matt/Alster) und Juarez Rodrigues (DDB) zum Abschluss Gold in der "Königsdisziplin" Film. Es ist das erste Mal, dass deutsche Junioren in dieser Kategorie triumphieren können.
Minimum ein Löwe, so lautete das offizielle Ziel des deutschen Festival-Repräsentanten Weischer Media für die Young-Lions-Wettbewerbe - erst am letzten Festivaltag haben die deutschen Junioren-Teams diese Vorgabe erfüllt. Und wie! Copywriterin Rankel und Senior Art Director Rodrigues, gebürtig aus Brasilien, setzten sich im Film-Wettbewerb durch. Silber geht nach den 48 Stunden zwischen Briefing und Abgabe an Australien, über Bronze freut sich Russland. Die knapp 40 Nachwuchsteams aus aller Welt hatten die Aufgabe, eine Kampagne für den World Wide Fund (WWF) umzusetzen. Die NGO ist auf verschiedenen Feldern aktiv, unter anderem im Klimaschutz, der Aufwaldung oder der Beschaffung von Trinkwasser - mindestens eines der insgesamt sechs Felder sollte im Film vorkommen. "Die Message war: Die Arbeit des WWF ist nur machbar, wenn die ganze Menschheit an einem Strang zieht", erläutert Rodrigues.

Um diese Botschaft umzusetzen, entschieden sich Rankel und ihr Partner, die sich bei einem gemeinsamen Projekt bei JvM kennen gelernt hatten, für einen sehr ironischen Ansatz - und banden dabei unter anderem Internetphänomene, Pseudo-Promis und fürchterliche Modetrends mit ein. "Die Menschheit hat Justin Bieber bekannt gemacht und liked immer noch Kim Kardashians Selfies. Wenn die Welt so etwas schafft, dann kann sie auch gemeinsam für den WWF eintreten", erklärt Rodrigues die Idee, die "erst" am zweiten Morgen der 48 Stunden entstanden ist.

Sicher gewesen seien sie sich ihres Triumphes nie, betont Rankel: "Wir dachten, wir haben es total verhauen." Das sah die Jury unter Vorsitz von Grey-Kreativchef Tor Myhren offenbar anders und zeichnete das völlig überraschte deutsche Duo am Samstagmittag mit dem Gold-Löwen aus. Noch könnten sie ihren Erfolg überhaupt nicht realisieren, sagen beide unisono. Heute Abend wird das dann wohl anders sein: Die Verleihung des Nachwuchspreises erfolgt nämlich im Rahmen der abschließenden Award-Verleihung der Cannes Lions 2015. fam
Meist gelesen
stats