Wunderman Sapient-Manager Joachim Bader wird neuer DACH-Chef

Donnerstag, 29. September 2016
Joachm Bader wechselt von Sapient Nitro zu Wunderman
Joachm Bader wechselt von Sapient Nitro zu Wunderman
Foto: Wunderman
Themenseiten zu diesem Artikel:

Joachim Bader Sapient Wunderman Ricardo-José Viyviral


Die Agentur Wunderman hat einen neuen Deutschland-Chef gefunden. Nachfolger des scheidenden CEO Ricardo-José Vybiral wird Joachim Bader. Er kommt von Sapient Nitro, wo er als Vice President für das Geschäft in Kontinentaleuropa mitverantwortlich war. Bei seinem neuen Arbeitgeber hat er ebenfalls internationale Aufgaben. Als CEO Central Europe ist der 47-Jährige auch für die Wunderman-Agenturen in Österreich und der Schweiz zuständig.
In dieser Rolle soll er eng mit den lokalen CEOs Markus Hoefinger (Österreich) und Andreas Widmer (Schweiz) zusammenarbeiten. "Joachim hat enorme Erfolge beim Aufbau und der Entwicklung von digitalen Agenturgeschäftsmodellen gezeigt. Seine Erfahrung wird besonders bei der weiteren Gestaltung und Expansion in der DACH-Region wichtig sein", sagt Mel Edwards, CEO von Wunderman Europa. Bei der WPP-Tochter soll der neue Mann das Leistungsangebot ausbauen und sich dabei besonders auf digitale Services und datengestütztes Marketing konzentrieren.
Bader stand seit 2011 in Diensten von Sapient Nitro. Damals wurde die von ihm gegründete Agentur Clanmo von Sapient übernommen und dort integriert. Davor war der Digitalmanager Mitglied des Boards von Mindmatics und arbeitete als Director bei Razorfish. "Ich sehe große Chance für den von Kreativität und Daten getriebenen Ansatz von Wunderman", freut sich Bader auf seinen neuen Job, den er am 3. Oktober antritt. Sein Vorgänger Vybiral kehrt zurück in seine österreichische Heimat und heuert dort bei einem Unternehmen außerhalb der Werbebranche an. mam
Meist gelesen
stats