Wieden + Kennedy So lief die erste globale Markenkampagne von Instagram

Dienstag, 04. Juli 2017
Das Festival war das Highlight der Instagram-Stories-Kampagne
Das Festival war das Highlight der Instagram-Stories-Kampagne
© Wieden + Kennedy Amsterdam
Themenseiten zu diesem Artikel:

Instagram Wieden + Kennedy


Wie HORIZONT Online berichtete, startete im April dieses Jahres die erste globale Instagram-Kampagne. Für die Marketing-Offensive namens "Stories are everywhere" zeichnet die Agentur Wieden + Kennedy Amsterdam verantwortlich, die die Stories-Funktion der App in den Fokus rückte. Die Maßnahmen wurden in Deutschland, Italien und den USA gestreut. Ein Highlight der Kampagne war ein eigenes Festival, das am 24. Juni in Köln stattfand.
Insgesamt entstanden für die Kampagne in weniger als drei Monaten 26 Filme, außerdem wurden über 270 Out-of-Home-Werbeträger bespielt und ein Kölner Kino in Beschlag genommen. Der Gipfel der Marketing-Offensive, hinter der Wieden + Kennedy steckt, war ein Festival, das am 24. Juni in Köln stattfand. Dort war unter anderem die Influencerin Dagi Bee zu Gast.
Für die Kampagne wurden in Deutschland, Italien und den USA über 260 Out-of-Home-Werbeträger bespielt
Für die Kampagne wurden in Deutschland, Italien und den USA über 260 Out-of-Home-Werbeträger bespielt (Bild: Wieden + Kennedy Amsterdam)
Das Motto "Stories are everywhere" verdeutlicht die Intention hinter der Kampagne. Wieden + Kennedy sollte zeigen, dass Instagram Stories an nahezu jedem Ort erstellt werden können und wie die User die unterschiedlichen Tools und Features einsetzen können. Dafür machte sich die Agentur die Funktion selbst zu eigen und experimentierte in den "Stories". Daraus entstanden Motive, die allesamt aus Bildern bestehen, die in der Stories-Funktion entstanden sind.

Stories Are Everywhere. And our first work for @instagram is the proof. More on @wkamsterdam Stories #newwork @wkamsterdam

Ein Beitrag geteilt von Wieden+Kennedy (@wiedenkennedy) am

Thierry Albert, Creative Director von W+K Amsterdam, gefällt diese Arbeitsweise: "Instagram ist eine der beliebtesten Marken in der Welt und 'Stories are everywhere' ist die erste globale Kampagne der App. In einer Welt voller hyper-stylissierter Kommunikation fühlt es sich gut an, eine Kampagne nur auf iPhones und in der Story-Funktion zu schießen. Keine Cheats. Keine Tricks."
Die Kampagne "Stories are everywhere" startete im April
Die Kampagne "Stories are everywhere" startete im April (Bild: Wieden + Kennedy Amsterdam)
Was sich so leicht sagt, war für die Werber aber offensichtlich gar nicht so einfach: "Die größte Herausforderung war es, alles klein zu halten und selbst zu machen. Wir tendieren in der Branche dazu, Dinge überzuproduzieren - das wäre hier völlig unangebracht."
Auch ein Kölner Kino wurde von den Instagram Stories in Beschlag genommen
Auch ein Kölner Kino wurde von den Instagram Stories in Beschlag genommen (Bild: Wieden + Kennedy Amsterdam)
Auch bei Instagram steht man hinter der Umsetzung: "Wir haben die Erfahrung mit Instagram Stories absichtlich wiedergespiegelt, deswegen waren alle Ausführungen kurz, lustig und überraschend. Wir haben uns selbst nicht zu ernst genommen, weil es genau darum bei Instagram geht", sagt Bekah Sirrine, Executive Creative Director bei der Foto-App. bre 
Meist gelesen
stats