Wettbewerb Deutscher Werbefilmpreis geht erstmals nach Berlin

Freitag, 31. Mai 2013
Sektionsvorstand Tony Petersen
Sektionsvorstand Tony Petersen

Die Sektion Werbung in der Produzentenallianz hat entschieden: Der Deutsche Werbefilmpreis findet im November in Berlin statt. Finanzielle Unterstützung von der Hauptstadt gibt es zwar nicht, aber das Team um Vorstandssprecher Martin Wolff wollte nicht länger auf ein Signal aus der Politik warten und wird das Event nun mit eigenen Mitteln und der Hilfe von Sponsoren realisieren. Zuletzt waren noch die Städte Düsseldorf und Köln als mögliche Austragungsorte im Gespräch. Hier laufen die Verhandlungen weiter, erklärt Vorstandsmitglied Tony Petersen. Im kommenden Jahr könnte also erneut ein Umzug anstehen. Bekannt wurde der Deutsche Werbefilmpreis unter dem Namen VDW Award, der jahrelang in Frankfurt gefeiert wurde. Im vergangenen Jahr hatte der Wettbewerb aufgrund interner Verbandsprobleme pausiert.

In der Mainmetropole fand stattdessen der von Mark Gläser organisierte Reklamefilmpreis statt. Dem wolle man nun wieder eine offizielle Verbandsveranstaltung entgegensetzen, sagt Petersen. Gespräche mit Gläser über eine mögliche Kooperation der beiden Festivals seien vom Tisch. Eine Arbeitsgemeinschaft unter Federführung Berliner Produktionsfirmen wird sich um die Organisation des Awards kümmern. bu
Meist gelesen
stats