Werbeholdings Havas vermeldet Rekordergebnisse

Freitag, 26. Februar 2016
Havas-Chef Yannick Bolloré freut sich über gute Zahlen
Havas-Chef Yannick Bolloré freut sich über gute Zahlen
Foto: Havas
Themenseiten zu diesem Artikel:

Yannick Bolloré Christian Claus Beebop Thomas Funk


Die französische Werbeholding Havas meldet für das Geschäftsjahr 2015 Rekordergebnisse. Der Umsatz kletterte auf 2,2 Milliarden Euro. Das entspricht einem organischen Wachstum von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch bei der operativen Marge konnte die von CEO Yannick Bolloré geführte Gruppe zulegen: Sie liegt nunmehr bei 14,4 Prozent.

Das größe Plus verbucht Havas, zu der das gleichnamige Werbeagenturnetzwerk, die ebenfalls unter Havas firmierende Mediaagenturgruppe sowie die Marke Arnold gehören, in den Regionen Asien/Pazifik und Afrika. Hier erhöhte sich der Umsatz um 7 Prozent. In Nordamerika steigerte die Gruppe ihre Umsätze um 6,4 Prozent, wobei Havas hier vor allem von einem starken 1. und 2. Quartal profitierte. In den letzten drei Monaten des Jahres schwächste sich das Wachstum in Nordamerika auf nur noch ein Prozent ab.

In Europa, bei Wettbewerber Publicis auch im Jahr 2015 ein Sorgenkind, konnte Havas das Geschäft um insgesamt 4,7 Prozent ausbauen. Nach Konzernangaben trägt der deutsche Markt - ebenso wie beispielsweise Spanien und Italien - mit zweistelligen Wachstumsraten zu der positiven Entwicklung bei. Hierzulande hat der von CEO Christian Claus geführte Ableger zuletzt die auf Social und Ambient Media spezialisierte Agentur Beebop gekauft. Weitere Akquisitionen könnten folgen. Mit Thomas Funk und Eric Schoeffler hat Havas zudem die beiden Chefs von DDB Deutschland abgeworben. Sie sollen auf Europaebene tätig werden. mam       

Meist gelesen
stats