Wechsel von Mindshare Michaela Ihlefeld wird neue CCO bei MEC

Donnerstag, 02. Juni 2016
Michaela Ihlefeld
Michaela Ihlefeld

Anfang Mai hatte MEC die Beförderung von Tino Krause zum CEO verkündet, nun ist klar, wer seine Nachfolge als Chief Client Officer (CCO) antritt. Der beziehungsweise die "Neue" kommt aus der Familie. Ab Oktober übernimmt Michaela Ihlefeld, bislang COO bei der Agenturschwester Mindshare, das Ruder.

Ihlefelds Abgang bei Mindshare stand schon seit längerer Zeit im Raum. Im April hat sie, wie nun offiziell verkündet wurde, ihren Schreibtisch geräumt. Mit ihrem Wechsel scheint der radikale Personalumbau nach dem Abgang von CEO Christian Scholz und COO Holger Thalheimer bei Mindshare vorerst beendet zu sein. Die 42-Jährige gönnt sich eine kurze Auszeit, bevor sie im Oktober dann ihren Posten bei MEC Deutschland in Düsseldorf antritt.

Mit Michaela Ihlefeld habe man eine Traumbesetzung gefunden, erklärt CEO Tino Krause: „Sie versteht Kunden perfekt und hilft ihnen, erfolgreicher zu sein. Gleichzeitig kennt sie die Gruppe seit vielen Jahren und genießt sowohl intern als auch extern einen ausgezeichneten Ruf.“ In der Tat war Ihlefeld den GroupM-Agenturen - abgesehen von einem zweijährigen Abstecher zu IP Deutschland 2012 -  seit 1995 treu. Nach ihrer Ausbildung zur Verlagskauffrau stieg sie bei Mindshare als Mediaplanerin ein. 2007 wurde sie zum Client Service Director und zum Mitglied der Geschäftsleitung befördert. Von 2014 bis April 2016 war Ihlefeld als Managing Director und Chief Operating Officer bei Mindshare tätig und verantwortete dort einen Großteil der Kundenberatung. vg

Meist gelesen
stats