Wechsel von Kolle Rebbe Heiko Schmidt wird Co-Kreativchef bei VSF&P

Dienstag, 12. Januar 2016
Heiko Schmidt ist neu in der Führung von VSF&P
Heiko Schmidt ist neu in der Führung von VSF&P
Foto: VSF&P

Nachdem es zuletzt zwei Abgänge aus der Geschäftsführung gab, verstärkt die Hamburger Agentur VSF&P ihr Management. Neu an Bord kommt Heiko Schmidt. Er soll zusammen mit Co-Gründer Mirko Vasata die Kreation der rund 70 Mitarbeiter starken Agentur verantworten. Schmidt war bislang als Bodenleiter bei Kolle Rebbe tätig.
Bei seinem bisherigen Arbeitgeber betreute Schmidt Kunden wie EnBW, Vorwerk, Siemens und Alpina. Auch international sammelte er Erfahrungen, zum Beispiel für Silhouette Eyewear, Hansgrohe und Kaldewei. Zu seinen vorherigen Stationen gehören Scholz & Friends, Leagas Delaney und Springer & Jacoby. "VSF&P gibt mir die Chance, mich stärker unternehmerisch einzubringen - das war mir wichtig", begründet Schmidt seinen Wechsel. Neben der Arbeit am kreativen Produkt und der Sichtbarkeit der Agentur soll der Neuzugang nicht zuletzt das Neugeschäft ankurbeln. Bei den Bestandskunden wird er sich zunächst unter anderem um Villeroy & Boch, Velux und Fielmann kümmern. In der Führung von VSF&P sitzen mit Schmidt, Co-Gründer Vasata und Markus Wegener künftig drei Kreative. Hinzu kommt Beratungschef Magnus Schröder. "Der Ausbau der kreativen Exzellenz - das Kernprodukt einer Agentur - ist der erste Schritt, den wir machen", sagt Schröder. Darüber hinaus stehen weitere Themen auf dem Prüfstand.

Ende 2015 hatte Co-Chef Marc-Norman Pfuhl die Agentur verlassen. Ein Jahr vorher war bereits Co-Kreativchef Jürgen Florenz von Bord gegangen. "Wir stellen alles mit Intelligenz in Frage, was bisher war und setzen uns intensiv damit auseinander, wie wir die Agentur und damit das Agenturmodell der Zukunft bauen werden", sagt Vasata, ohne weitere Details zu nennen. mam
Meist gelesen
stats