WPP Scholz & Friends kann bald die Koffer packen

Donnerstag, 16. Oktober 2014
So soll es in zwei Jahren in der Friedensallee in Hamburg-Ottensen aussehen
So soll es in zwei Jahren in der Friedensallee in Hamburg-Ottensen aussehen
Foto: Foto: Procom Invest

Die Schlacht ist geschlagen. Wie ein Sprecher der Hamburger Finanzbehörde gegenüber HORIZONT Online bestätigt, hat die angegliederte Kommission für Bodenordnung dem Verkauf der Zeiseparkplätze an Procom Invest und die Quantum Projektentwicklung zugestimmt. Sie werden auf dem Areal im Hamburger Stadtteil Ottensen einen sechsstöckigen Bürokomplex für die Agenturholding WPP bauen.

Damit stellen sich die Hamburger Behörden gegen die Anträge der Bürgerinitiative Pro Wohnen Ottensen und der Linken, die von der zuständigen Bezirksversammlung in Altona den Stopp dieses Bauvorhabens und an dessen Stelle bezahlbare Mietwohnungen gefordert hatten.

Richard Karpik, Geschäftsführer der Group M Germany in Frankfurt ist erleichtert. Gegenüber HORIZONT Online erklärt er: "Wir sind alle voll in der Planungsphase - es ist für WPP in Europa ein Pilotprojekt." Den Kritikern des Bauprojekts entgegnet er, dass sich der Einzelhandel und die Gastronomie sehr über die neuen potentiellen Kunden freuen würden. "Schließlich ziehen da keine Werbebonzen ein, sondern überwiegend junge, weltoffene Leute, die sicher schnell mit den Menschen in der Umgebung Kontakt bekommen werden", fügt Karpik hinzu. Laut Dennis Barth, Geschäftsführer von Procom, sind "alle erforderlichen Bauanträge bereits gestellt beziehungsweise in Arbeit". Mit Quantum hat er für dieses Projekt, dessen Umfang auf 60 Millionen Euro geschätzt wird, die Grundstücksgesellschaft Zeise 2 gegründet. "Anfang 2015 werden wir mit dem Bau beginnen und Anfang 2017 soll der Einzug sein", sagt Barth, der dieses Bauvorhaben ebenfalls als "tolle Sache für den Stadtteil" bezeichnet.

Im Wesentlichen werden in Ottensen die Mitarbeiter der Werbeagentur Scholz & Friends das 13000 Quadratmeter große Bürohaus belegen. Angeblich soll deren Muttergesellschaft Commarco mit den Bauherren schon einen Mietvertrag über 15 Jahre geschlossen haben. Außerdem will die übergeordnete WPP-Holding noch weitere Firmen in dem Zeise-Komplex ansiedeln.

Fast zwei Jahre lang hatten Scholz & Friends und WPP nach einem geeigneten Standort gesucht. Eine der wichtigsten Vorgaben dabei sei laut Barth ein kreatives und vor allem sicheres Umfeld mit einer guten Verkehrsanbindung für die 850 Mitarbeiter gewesen, die in zwei Jahren dort arbeiten sollen.
ejej

Meist gelesen
stats