WM-Plakat für guten Zweck Wie Amir Kassaei den deutschen Triumph feiert

Montag, 14. Juli 2014
Amir Kassaei glaubt in Sachen WM-Titel an den Einfluss überirdischer Kräfte (Foto: VierterStern.com)
Amir Kassaei glaubt in Sachen WM-Titel an den Einfluss überirdischer Kräfte (Foto: VierterStern.com)

Nach dem hart erkämpften WM-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft ist die Euphorie im Land grenzenlos - und macht auch vor DDB-Kreativchef und Fußballfan Amir Kassaei nicht Halt. Gemeinsam mit seinen ehemaligen Kollegen bei Springer & Jacoby Heiko Schmidt und Marius Schwiegk hat Kassaei jetzt ein Plakat zum vierten deutschen WM-Titel entwickelt, das den Triumph in Verbindung mit einer göttlichen Macht stellt.
Das Netzer-Plakat aus dem Jahr 1999
Das Netzer-Plakat aus dem Jahr 1999
"Gott muss Deutschland-Fan sein. Sonst hätte er nicht seine Söhne bei uns spielen lassen" heißt es auf dem Motiv, das Fans für vier Euro über die Website VierterStern.com erwerben können. Die Erlöse gehen zur Hälfte an Ein Herz für Kinder und an die DFB Nachwuchsförderung.

Die Idee zum Plakat ist freilich nicht neu: Bereits 1999 haben die drei Kreativen gemeinsam ein Anzeigenmotiv für den "Fanclub Borussia" entwickelt (siehe links), auf dem die Mönchengladbacher Ikone Günther Netzer als Sohn des Fußballgottes angepriesen wird.

Neben Kassaei, Schmidt (Art Direction) und Schwiegk (Postproduktion) zeichnet zudem Sameh Mina für die Umsetzung der Website verantwortlich. tt
Meist gelesen
stats