Von Jungfeld Geschäftsführer von Sockenlabel ziehen in Projekt-Gold-Spot blank

Freitag, 14. November 2014
Geschäftsführer Lucas Pulkert und Maria Pentschev
Geschäftsführer Lucas Pulkert und Maria Pentschev
Foto: Unternehmen
Themenseiten zu diesem Artikel:

Jungfeld Socken Chicago Vicco von Bülow Maria Pentschev


Mit einem ungewöhnlichen Spot feiert das Mannheimer Sockenlabel Von Jungfeld Premiere im Werbefernsehen. In einer stark an Loriot erinnernden Szenerie sitzen ein Mann und eine Frau auf einem Sofa - lediglich mit knallbunten Socken bekleidet. Das Besondere: Die zwei sind nicht irgendwelche Schauspieler, sondern die Geschäftsführer höchstpersönlich.
Der von Projekt Gold, ebenfalls Mannheim, konzipierte und produzierte 20-Sekünder besticht durch seine Reduziertheit. Auch der Dialog könnte kürzer kaum sein: "Wir machen Socken", so die im Spot genüsslich rauchende Geschäftsführerin Maria Pentschev. "Herrensocken", ergänzt ihr Partner Lucas Pulkert. Regie führten Mario A. Conte und Simone Wendel. Auf Kommunikationsseite arbeitet Von Jungfeld mit der ebenfalls in Mannheim ansässigen Agentur Schikago zusammen.
„Mit TV-Werbung wollten wir einmal etwas Neues ausprobieren.“
Lucas Pulkert
Der selbstironische Plot soll die Philosophie der Marke ihres vor eineinhalb Jahren gegründeten Unternehmens Stilfaser unterstreichen. Das Label stehe unter anderem für Mut. "Als junges Startup haben wir den Anspruch, mehr Style und Farbe in die Menswear zu bringen, und das in jedem Bereich: Ob zum Anzug im Business Meeting, danach im Club oder zum Ausnüchtern beim Morgenrun", so die Selbstbeschreibung der Marke.

"Um unsere Marke bekannter zu machen, hatten wir bislang auf Social Media und Mikrosponsoring gesetzt", so Unternehmenschef Pulkert gegenüber HORIZONT Online. "Mit TV-Werbung wollten wir einmal etwas Neues ausprobieren." Die Vorweihnachtszeit passe da natürlich perfekt.

Aktuell läuft der Clip nur auf Dmax. Zeige dieser Testlauf eine positive Wirkung, wollen die Mannheimer ihre TV-Präsenz im neuen Jahr auf andere Sender ausweiten.

Ursprünglich ist der Spot vor einigen Monaten auf eine Initiative der Stadt Mannheim hin entstanden, die sich stärker als Kreativstandort positionieren will. Aus diesem 80-sekündigen Imagefilm (siehe unten) ist dann auch die Kurzversion fürs TV entstanden. jm


Meist gelesen
stats