Volvo Wieso 19:13 ein paar Crashtest-Dummies in den Urlaub schickt

Freitag, 18. Dezember 2015
Volvo schickte seine Crashtest-Dummies in den Urlaub nach München
Volvo schickte seine Crashtest-Dummies in den Urlaub nach München
Foto: Volvo
Themenseiten zu diesem Artikel:

Volvo YouTube Euro NCAP


Wenn Crashtest-Dummies einen Kurzurlaub in München machen: Gemeinsam mit der Kreativagentur 19:13 hat Volvo einen Guerilla-Marketing-Stunt umgesetzt, bei dem mehrere verkleidete Promoter die bayerische Hauptstadt unsicher machten. Das Ganze wurde in mehreren Online-Clips dokumentiert.
Unter dem Motto "Safety On Holiday" haben die Crashtest-Dummies dabei an ganz verschiedenen Plätzen in München Werbung für den schwedischen Autobauer gemacht: beim Sightseeing in der Rikscha, in der Allianz-Arena beim Fußballspiel oder der Lederhosen-Anprobe. Glaubt man den insgesamt sieben Kurzclips, die Volvo auf Youtube und in seinen Social-Media-Kanälen veröffentlicht hat, haben sie dabei ganz schön für Aufsehen bei den Passanten gesorgt. Zusammengefasst ist die Guerilla-Aktion in einem dreiminütigen Casefilm (siehe oben).
Aber warum eigentlich das Ganze? Mit der ungewöhnlichen Aktion will Volvo zeigen, dass für die Protagonisten daheim in Schweden derzeit wenig zu tun ist. Der Grund: Mit dem XC90 hat der Autobauer eines der sichersten Autos der Welt entwickelt und im Euro NCAP Crashtest die Bestwertung erhalten. Das ist doch tatsächlich mal ein guter Grund, um die Crashtest-Dummies in den wohlverdienten Urlaub zu schicken. tt
Meist gelesen
stats