Vollzug André Kemper gründet mit Commarco Agentur für Opel

Donnerstag, 10. April 2014
André Kemper startet eine Agentur für Opel (Foto: Holde Schneider)
André Kemper startet eine Agentur für Opel (Foto: Holde Schneider)

Seit dem vorigen Jahr wurde an dem Modell gebastelt, jetzt ist alles in trockenen Tüchern. André Kemper startet unter dem Dach der Commarco-Holding eine Agentur für den Autobauer Opel. An der neuen Einheit hält die WPP-Tochter 80 Prozent der Anteile, der Rest liegt bei Kemper. Der Kreative agiert zusammen mit Christian Tiedemann, Co-CEO von Commarco, auch als Geschäftsführer. Der Name der Agentur steht schon fest, soll aber erst Anfang kommender Woche öffentlich werden. Das ursprünglich geplante Label Opel-Garage war aus rechtlichen Gründen nicht machbar. Eine Option könnte sein, mit dem Namen des Gründers zu arbeiten - eine in Agenturen häufig geübte Praxis. Die neue Firma wird nobel residieren: direkt über dem Apple Store am Hamburger Jungfernstieg, gleich um die Ecke von Kempers früherer Wirkungsstätte Thjnk. Dort war der 51-Jährige Anfang März nach längerem Hin und Her recht schmucklos ausgeschieden. Nach seinem Prügelauftritt beim Wiener Opernball erhöhte sich der Druck, schnell eine Lösung zu finden.

Opel-Marketingvorstand Tina Müller (Foto: Unternehmen)
Opel-Marketingvorstand Tina Müller (Foto: Unternehmen)
In der neuen Konstellation wird Kemper wieder für seine frühere Kundin Tina Müller tätig. Sie verantwortet als Vorstand das Marketing von Opel. Schon während ihrer Zeit bei Henkel haben die beiden eng kooperiert. "Ich freue mich, dass wir diese erfolgreiche Zusammenarbeit jetzt fortsetzen können", sagt Müller im Exklusiv-Interview mit HORIZONT. Sorgen, dass sich Kempers Einheit und die Stammagentur Scholz & Friends, die ebenfalls zu Commarco gehört, in die Quere kommen könnten, hat Müller nicht. Die einzelnen Projekte sollen nicht über interne Pitches vergeben, sondern von Müller verteilt werden. "Wir beraten zusammen und ich entscheide am Ende, welches Team welche Kampagne macht", sagt Müller.

Hier soll die Agentur von André Kemper einziehen (Foto: Apple)
Hier soll die Agentur von André Kemper einziehen (Foto: Apple)
Keine Rolle mehr in der künftigen Personalaufstellung für Opel wird Wolf Heumann spielen. Der Kreativvorstand von Scholz & Friends kümmert sich in Zukunft wieder mehr um andere Aufgaben in der Gruppe. Bei Scholz & Friends übernimmt Niels Alzen die kreative Verantwortung für den Kunden. Die Agentur baut derzeit ohnehin das Team für den wichtigen Auftraggeber um. Ende vorigen Jahres war der Vertrag der Commarco-Tochter um drei Jahre verlängert worden. Weitere Agenturen, mit denen die GM-Tochter außer Scholz & Friends und André Kempers neuer Firma zusammenarbeitet, sind MRM (Digital), Nicole Weber Communications (Lifestyle PR) und Carat (Media). Die Aufgaben im Bereich digitale Kreation hatte Scholz & Friends Anfang des Jahres von MRM übernommen. Die McCann-Tochter bleibt aber für die Technik und die Programmierung zuständig. mam

Mehr zum Thema sowie das vollständige Interview mit Tina Müller lesen Sie in HORIZONT 15/2014 vom 10. April (Hier gehts zum Probeabo).
Meist gelesen
stats