Volkshochschulen Kleiner und Bold kreiert bundesweite Dachmarke

Dienstag, 13. August 2013
Das Logo soll die Volkshochschulen als offene Bildungsstätte visualisieren (Bild: Kleiner und Bold)
Das Logo soll die Volkshochschulen als offene Bildungsstätte visualisieren (Bild: Kleiner und Bold)


Rund 900 Volkshochschulen gibt es in Deutschland - ab September mit einem gemeinsamen Markenauftritt. In einem Pitch des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) sicherte sich die Branding-Agentur Kleiner und Bold den Etat für den Markenaufbau. Die Berliner Markenexperten führten einen mehrstufigen Entwicklungsprozess durch, an dessen Ende die neue Dachmarke von der DVV-Mitgliedervollversammlung verabschiedet wurde.
Herzstück der neuen Markenidentität ist das Logo, das in den Primärfarben Blau, Gelb und Rot gehalten ist und einen offenen Ring sich berührender und überschneidender Punkte darstellt. Es soll für die VHS als offene Bildungsstätte mit vielfältigem Lernangebot für Menschen jeder Herkunft, jeden Alters und jeder Kultur stehen. "Die Bildmarke transportiert die Kultur der Institution und zeigt Vielfalt und Begegnungen um eine gemeinsame Mitte", sagt Tammo F. Bruns, Gründer von Kleiner und Bold.

Mit Hilfe eines modularen Systems und der dafür bereitgestellten Designvorlagen können die einzelnen Volkshochschulen nun die neue Dachmarke schrittweise in ihre Kommunikation einbinden. Das Design soll der VHS vor Ort eigene Wege bei gleichzeitig gemeinsamer visueller Kennzeichnung ermöglichen. fam
Meist gelesen
stats