Vier Pfoten GGH Lowe kreiert bärenstarken Kinospot zum 20. Jubiläum

Dienstag, 16. Dezember 2014
Szene aus dem neuen Spot von Vier Pfoten
Szene aus dem neuen Spot von Vier Pfoten
Foto: Vier Pfoten
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kinospot Vier Pfoten GGH Lowe Tierschutzorganisation


Unzählige Wildtiere müssen unter katastrophalen Bedingungen leben. In einem Kinospot, den die Hamburger Agentur GGH Lowe pro bono für Vier Pfoten kreiert hat, will die Tierschutzorganisation im Jahr ihres 20-jährigen Jubiläums auf das Leid der Tiere aufmerksam machen. Entstanden ist die Kreation mit Unterstützung von Strom Music und der Produktionsfirma Liga 01 Computerfilm.
Im animierten 25-Sekünder ist zunächst ein großes Geburtstagsgeschenk zu sehen, dessen glänzende Hülle nach und nach aufreisst. Sobald das Geschenk vollends aufbricht, wird der Blick auf Gitterstäbe und Betonwände frei. Im Inneren dieses aufgebrochenen Käfigs kauert ein Bär, der nun hinaus in die neu gewonnene Freiheit läuft. Im Hintergrund sind unzählige weitere, verschnürte Geschenke zu sehen – viele Tiere warten noch auf ihre Rettung. Vier Pfoten setzt sich seit 20 Jahren für Bären ein, beispielsweise im Bärenwald Müritz. Das Bärenschutzzentrum nimmt die Tiere aus schlechter Zirkus-, Privat- oder Zoohaltung auf und bietet ihnen ein neues, bärengerechtes Zuhause. Zu sehen gibt es den Spot ab sofort bundesweit für zwei Wochen im Kino.

Für alle, die sich durch den Spot zu einem nachhaltigen Weihnachtsgeschenk inspirieren lassen, bietet die Tierschutzorganisation Patenschaften für Streunerhunde, Löwen, Orang-Utans und eben auch für Bären an. Mehr Infos gibt es unter vier-pfoten.de/geschenk. jm
Meist gelesen
stats