Versicherungen LVM und Kolle Rebbe zeigen Schadensfälle

Donnerstag, 09. Januar 2014
Motiv aus der LVM-Kampagne von Kolle Rebbe (Foto: Agentur)
Motiv aus der LVM-Kampagne von Kolle Rebbe (Foto: Agentur)

Im Sommer 2012 hatte die Agentur Kolle Rebbe den Werbeetat der LVM Versicherung in Münster gewonnen. Jetzt startet die erste bundesweite Markenkampagne aus der Feder der Hamburger Kreativen. Zum Einsatz kommen Anzeigen, Plakate, Funkspots sowie Online- und Dialogmaßnahmen. Mit dem Auftritt will LVM nicht nur sichtbarer und bekannter werden, gleichzeitig geht es darum, die Marke zu differenzieren und zu emotionalisieren, teilt die Agentur mit. Im Mittelpunkt der Kampagne stehen die LVM-Vertrauensleute, die sich um alle Belange der Kunden kümmern. Die Motive zeigen Schadensfälle und stellen die Verbindung zu den Mitarbeitern der Versicherung her. Die Botschaft: "Egal, was passiert - darum kümmern sich ihre Vertrauenleute." Bis zum Markenrelaunch im Herbst vorigen Jahres hatte auch die DEVK immer mal wieder mit Schadensfällen für ihr Angebot geworben (Agentur: Grabarz & Partner).

Welche Maßnahmen jeweils vor Ort eingesetzt werden, entscheiden laut Auskunft von Kolle Rebbe ebenfalls die Vertrauensleute. Mit speziell entwickelten Tools können sie die Werbemittel individualisieren und buchen. "Die Vertrauensleute sind Markenbotschafter in ihrer Region. Deshalb übernehmen sie auch in der Kommunikation eine zentrale Rolle. Die emotionalste Ansprache bleibt immer noch die persönliche", sagt Marko Feldbaum, Leiter der Abteilung Kommunikation bei der LVM. Das Unternehmen erzielt mit rund 3,2 Millionen Kunden Beitrageinnahmen von rund 2,8 Milliarden Euro. Damit gehört man eigenen Angaben zufolge zu den 20 führenden Erstversicherungsgruppen in Deutschland. mam
Meist gelesen
stats