Veränderung der Digitalstrategie Apple holt sich vier neue Agenturen ins Boot

Freitag, 11. April 2014
Apple-Retail-Store in New York (Foto: Apple)
Apple-Retail-Store in New York (Foto: Apple)

Apple rüstet im Werbeduell mit Samsung auf und holt sich vier neue Digitalagenturen an Bord: WPPs AKQA, Huge aus der Interpublic-Gruppe sowie die unabhängingen Kreativschmieden Area 17 und Kettle gehören künftig zum Agenturenpool des Elektronik-Riesen. Das berichtet das Branchenmagazin "Advertising Age". Die belastete Beziehung zum langjährigen Partner TBWA sei von den Veränderungen nicht betroffen. Dennoch scheint es freilich so, dass Apple künftig verstärkt auf neue Impulse von anderen Agenturen setzen will. Gerade im Digitalbereich wolle das Unternehmen auf eine neue Strategie setzen. Auch eine Verbesserung des Nutzererlebnisses soll vorgesehen sein. Wie "Ad Age" aufgrund der vier neuen Partner mutmaßt, wird das Digital-Arts-Netzwerk von Stammagentur TBWA eher nicht in die die Neuausrichtung der Digitalstrategie eingebunden sein.

Vor wenigen Tagen war die Beziehung zwischen Apple und der Agentur in den Fokus gerückt, nachdem ein Schriftverkehr zwischen TBWA-Manager James Vincent und Apples Marketingchef Phil Schiller aus dem Januar 2013 an die Öffentlichkeit gelangt ist. Darin kritisierte Schiller die Agentur scharf für ihren Vorschlag eines Strategiewechsels in der Kommunikation und den Vergleich mit Apples Krisenjahr 1997. tt
Meist gelesen
stats