Valentinstag GGH Lowe lässt die Herzen sprechen - mit Hilfe von Pornostars

Montag, 16. Februar 2015
From GGH Lowe with Love: Vivian Schmitt und Conny Dachs verbreiten Liebe im Namen der User
From GGH Lowe with Love: Vivian Schmitt und Conny Dachs verbreiten Liebe im Namen der User
Foto: GGH Lowe

Wie lassen sich die eigenen Valentinstagsgrüße ein wenig aufpeppen? Etwa indem man den Aufsager eines veritablen Pornostars synchronisiert. Diese einmalige Gelegenheit bietet GGH Lowe ab heute allen, die zum Tag der Liebe ein paar nette Worte versenden wollen.
Für die Kampagne hat die Hamburger Agentur zwei echte Experten in Sachen Liebe geholt: Vivian Schmitt und Conny Dachs haben sich in der Branche bereits viele Meriten verdient - Schmitt etwa ist mehrfache Gewinnerin des "Porno-Oscars" Venus. Für GGH Lowe haben die beiden ein paar Worte in die Kamera gesprochen, anschließend wurde von den - selbstverständlich jugendfreien - Videos der Ton entfernt. Auf diese Weise sind vier kurze Intros entstanden, die die User nun mit ihren eigenen Stimmen unterlegen und anschließend per Facebook teilen können. Laut Agentur gibt es zudem die Möglichkeit der oder dem Liebsten eine persönliche Valentinsbotschaft in Form eines kleinen Filmchens zu schicken. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt - geht es romantischer? Produziert hat die größtenteils in der agentureigenen Kneipe entstandenen Filme - bei GGH Lowe nennt man sie "Love Dubs" - 27 km Entertainment Hamburg unter der Regie von "Tiger Glaze", der seinen richtigen Namen im Zusammenhang mit der Kampagne erst einmal nicht lesen will. Vergügbar sind sie ab dem 14. Februar auf einer eigens aufgesetzten Microsite.

„Es ist Zeit, den Ellbogen anzulegen und das Herz wieder sprechen zu lassen.“
Florian Grimm
Deren URL scheint auf den ersten Blick identisch mit dem Agenturnamen zu sein. Angesichts des Anlasses haben die Kreativen nur eine kleine Kleinigkeit verändert: aus Lowe wurde Love - Liebe. "Wir brauchen mehr Liebe auf dieser Welt", erklärt Geschäftsführer Florian Grimm die Idee hinter der Kampagne. Diese solle zwar in erster Linie Spaß machen, das Motto sei aber durchaus ernst gemeint. "Warum machen wir das? Weil sich die Welt trotz Erderwärmung immer kälter anfühlt. Es ist Zeit, den Ellbogen anzulegen und das Herz wieder sprechen zu lassen", so Grimm. Dafür sei kein Tag besser geeignet als der Valentinstag.

Lowe-Chef Michael Wall (l.) und Benedikt Holtappels (Foto: GGH Lowe)

Mehr zum Thema

Übernahme Aus Grimm Gallun Holtappels wird GGH Lowe

Die Agentur verfolgt mit "From GGH Lowe with Love" noch weitere Ziele. Zwar ist die Übernahmen der Agentur Grimm Gallun Holtappels durch die Interpublic-Tochter Lowe nun schon ein halbes Jahr her - der so entstandene Name GGH Lowe wurde aber nicht besonders offensiv im Markt eingeführt. Die Valentinstags-Kampagne soll also auch ein Mittel sein, den Agenturnamen noch etwas bekannter zu machen, so Grimm. Nicht zuletzt verfolgen die Hamburger mit den "Love Dubs" auch Employer-Branding-Ziele: nach außen soll so kommuniziert werden, dass bei der Agentur mit Spaß an der Sache gearbeitet werde.

Wer selbst einen Love Dub produzieren will, braucht sich allerdings nicht auf den 14. Februar zu konzentrieren. Je nachdem, wie die Kampagne angenommen werde, könne die Laufzeit mehrere Wochen betragen, erklärt Grimm. In diesem Zeitraum will man auch die besten Userbeiträge küren. Und nicht zuletzt soll am Ende der Kampagne aufgelöst werden, was Schmitt und Dachs denn tatsächlich in die Kamera gesprochen haben. Für Spannung ist also gesorgt. ire
Meist gelesen
stats